Erdogan plötzlich in Bedrängnis: Verliert er die Präsidentschaftswahl im Juni?

Von AIR TUERKIS | Als Erdogan die Präsidentschafts- und Parlamentswahlen auf diesen Juni vorzog rechnete man mit einer klaren Bestätigung im Amt. Wie fragil seine Macht ist, zeigen allerdings die neuesten Umfragen: Demnach liegt die Opposition (die sich fast vollständig zu einem Wahlbündnis zusammengeschlossen hat) gleichauf mit Erdogans AKP. Die Mehrheit der AKP basierte nämlich nie auf einer tatsächlichen Mehrheit im Volk sondern lediglich auf der 10%-Hürde, die große Teile der Opposition aus den Parlamenten kegelte. Damit scheint nun Schluss zu sein – im Juni steht die Türkei an einem Scheideweg. Je nachdem wie in Takt die Demokratie in der Türkei noch ist, wird Erdogan entweder abgesetzt oder den entscheidenden Schritt in die Diktatur gehen. Die Manöver gegen die kurdischen Milizen in Nordsyrien waren wahrscheinlich in aller erster Linie Manöver um das Volk hinter sich zu einen und von der Innenpolitik abzulenken. Erdogan scheint jedenfalls weniger fest im Sattel zu sitzen als man bisher dachte!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.