Zwischenruf: Standhaftigkeit jetzt!

Von MAX ZIMMER | Es gibt keine Politik der Prinzipien mehr, keine “roten Linien“, wie sie einst von Obama versprochen. Der freie Westen muss handeln um nicht unterzugehen!

Der Westen ist auf dem Rückzug. Außen- wie innenpolitisch.
Auf der Weltbühne wurde die NATO von den Despoten des Ostens zurückgedrängt, im inneren zerfressen wir uns durch Deindustrialisierung, Kulturverfall, Selbsthass und Dekadenz.
Grund dafür ist die schwache und durch Inkompetenz und Feigheit handlungsunfähige politische Führung.
Es gibt keine Politik der Prinzipien, keine “roten Linien“, wie sie einst von Obama versprochen wurden. Stattdessen Opportunismus und Appeasement.
Die Bundeswehr verweigert ihre Unterstützung bei allen sinnvollen Operationen.
Wegen lächerlichen Zoll-Streiterein wird ernsthaft in Erwägung gezogen, die transatlantische Freundschaft zu beenden, während wir Gaspipelines mit Russland bauen und unsere Unternehmen bedenkenlos an China ausverkaufen.
Während man jegliche Gespräche mit Moskau als prinzipienlos ablehnt, sieht man jahrelang untätig zu, wie Assad, Putin und der Iran den nahen Osten nach und nach ihren Vorstellungen entsprechend umbauen. Wir verurteilen die Israelis für Lapalien, und schweigen über faschistische arabische Staaten.
Wir schließen Deals mit dem Iran, finanzieren die Hamas.
Wir verraten Taiwan und stärken China. Wir räumen Russland durch Untätigkeit das Feld, im Nahen Osten und in der Ukraine.
Wir zeigen keine klare Haltung, sondern wir verrennen uns in einer Mischung aus pseudo Werten und Heuchelei.
Wenn wir eine westliche Zukunft wollen, sollten wir diese Ignoranz überwinden, und zu einer Position der Stärke und Entschlossenheit zurückkehren.
Wir sollten mit Russland pragmatisch aber in unzerbrechlicher Solidarität mit allen demokratischen Staaten im jeweiligen Konflikt verhandeln, statt in klein-kindlicher Manier wütend mit Sanktionen um uns zu werfen.
Wir sollten unseren so oft ausgesprochenen Werten treu bleiben, und Verbündete wie die Ukraine konsequent unterstützen.
Wir sollten eine klare Haltung gegen China und den Iran wahren, und endlich für friedliche und menschenwürdige Verhältnisse in Syrien sorgen.
Und vor allem: Folgen wir unserer Staatsräson, und solidarisieren uns mit unserem einzigen wahren Verbündeten im Nahen Osten, Israel!
Dazu zählt, den Iran Deal zu hinterfragen und der Palästina Lobby in der UN entgegenzutreten.
Handeln wir jetzt und kämpfen wir nicht gegen Trump, wenn er anfängt etwas in die richtige Richtung zu bewegen!

2 Antworten

  1. Anarchokapit(A)list sagt:

    Gerade/Klare Haltung/Linie/Ansage. Schön, dass sowas noch publiziert wird – vorallem von Menschen, die irgendwann um die 2000er geboren sind. Das ist ehrliche Verantwortung vor der Geschichte!

    Taiwan vergessen, Hongkong ausgeliefert, die Ukraine juckt niemanden – so wie ’39 die „Rest-Tschechei“…

    EuroMaidanPress

    http://euromaidanpress.com/

    InformNapalm

    https://informnapalm.org/de/

    Radio Free Europe

    https://www.rferl.org/

    https://de.wikipedia.org/wiki/Radio_Free_Europe

    StopFake

    https://www.stopfake.org/de/

  2. kasimira sagt:

    Gut gebrüllt, Löwe!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.