Deutsche Blamage bei der UN

Von MAX ZIMMER | Dass ein deutscher Außenminister einen US Präsidenten belächelt, gab es wohl noch nie.


Was lange Zeit als undenkbare Anmaßung gegollten hätte ist nun Realität geworden:
Unser deutsches Außenministerchen Maas hat, zusammen mit den Staatschefs autoritärer “shithole countrys“, Donald Trump bei seiner Ansprache vor den Vereinten Nationen ausgelacht, nachdem dieser die Äußerung tätigte, seine Administration wäre bislang bereits eine der besten der US-Geschichte.

Trump reagierte zwar entspannt mit einem lockeren Spruch und einem Lächeln auf den Lippen, was auch mit Applaus aus dem Plenum beantwortet wurde, aber dass Heiko Maas die Dreistigkeit besitzt, den US Präsidenten unter Augenkontakt müde zu belächeln, und ihm offen mit Missachtung entgegenzutreten, ist skandlös.
Derselbe Mann, der von sich behauptet wegen “Auschwitz in die Politik“ gegangen zu sein, lacht zusammen mit Faschisten aus dem Nahen Osten über den Repräsentanten der freien Welt.
Wir können nur hoffen, dass dieses Bild nicht um die Welt geht, und den Augen der Apollo Leser vorbehalten bleibt.
Es wäre nämlich eine bodenlose Peinlichkeit, wenn sich gerade Deutschland so präsentiert.
Nicht nur wegen der Nazi Vergangenheit, sondern auch wegen der bundesrepublikanischen Geschichte.
Die Vereinigten Staaten sowie der Westen allgemein sind verantwortlich für unsere Freiheit, unseren Wohlstand und unsere Stabilität.
Sie waren es, die uns Demokratie und freie Marktwirtschaft und gleichberechtigte Mitgliedschaft in der Staatengemeinschaft gegeben haben.
Und was ist heute, 70 Jahre nach der Berliner Luftbrücke an Dankbarkeit übrig geblieben?
Ein müdes Lächeln unseres Außenministers, weil ihm der aktuelle Präsident der ältesten Demokratie der Welt nicht gefällt.
Gerade in der UN, wo die westlichen Demokratien, angesichts der zahlenmäßigen Überlegenheit von Dritte-Welt-Diktaturen Einigkeit und Entschlossenheit zeigen sollten, hat Deutschland nichts besseres zu tun, als den US-Präsidenten bloß zu stellen, während US-Soldaten im Nahen Osten ihr Leben riskieren und sterben, damit Europäer in Sicherheit leben können, geschützt vor Terroristen und faschistoiden Theokratien.
Lachen sie weiter, Herr Maas.
Hoffentlich bleibt es Ihnen bald im Hals stecken!

1 Antwort

  1. nordseeschwalbe sagt:

    Genau! Diese selbstgerechten, dummen und unverschämten Rotzlöffel sind einfach unerträglich – und selbstmörderisch… Wir sollen sie dringendst abwählen!