Bundeswehr: Wir dienen AKK. Und zwar als Praktikumsplatz.

2 Antworten

  1. Hjalmar Kreutzer sagt:

    „Zurecht sagen einige, dass man für ein Ministeramt kein Experte auf dem Gebiet sein muss:“ Ja, warum denn nicht? Warum wird nicht als Verteidigungsminister ein General, als Finanzminister ein leitender Finanzbeamter und Ökonom, als Gesundheitsminister ein leitender Klinikarzt oder ein Vorstand einer Kassenärztlichen Vereinigung usw. berufen, sondern werden diese Posten als Pfründe, Erbhof und Beute der Regierungsparteien vergeben? Der Bürger kreuzt einen Lottoschein = Wahlzettel alle vier Jahre an, das wars. Als „Gewinn“ erhält er solche Nieten, wie im Gesundheitsressort einen Seehofer, eine Fischer, eine Schmidt, einen Rösler, Bahr, Gröhe, Spahn, und jetzt Gott behüte, eine Wdmann-Mauz! Warum nicht Spezialisten als leitende Beamte = Minister ernennen, statt teuer Berater einzukaufen, die dann – oh, Wunder – aus der eigenen Familie kommen?

  1. 17. Juli 2019

    […] • Weiterlesen • […]