Steuerzahler verliert 100e Millionen Euro durch das A380-Aus

Von Sven Tigelaar | Einmal wieder hat die Regierung gezeigt, wie verantwortungslos sie mit dem Geld der Steuerzahler umgeht. Denn Deutschland investierte rund 760 Millionen Euro in die Produktion des Riesenflugzeugs Airbus A380. Doch nun gab der europäische Flugzeughersteller bekannt, das die Produktion 2021 enden wird.
Aufgrund von Problemen mit Lieferanten von Einzelteilen und Abnehmer des Jumbos wird die Produktion des A380 stoppen. Doch was heißt das für Deutschland?
Da erst rund 39 Millionen der investierten Geldbeträge von Airbus zurück gezahlt wurden, müsste Airbus rund 250 Flieger bauen um sein Darlehen zu tilgen, jedoch werden bis zum Produktionstopp nur noch 17 gebaut. Anders gesagt:
Das Geld ist weg.
Somit wird das Darlehen wahrscheinlich verfallen. Geld welches für Infrastruktur, Bildung  und Sicherheit gebraucht wird.
Ein weiteres Beispiel dafür, dass Deutschland aufhören muss Firmen zu subventionieren.
Schließlich hat auch Boeing die hohen Darlehen für Airbus kritisiert, da durch diese kein fairer Wettbewerb möglich sei .
Abgesehen von Deutschland hat Airbus weitere Darlehen von Ländern wie Großbritannien, Frankreich und Spanien erhalten. Diese Länder haben nun mit dem selben Problem zu kämpfen.