Linker Antisemitismus: Labour hat ein Problem

Von MAX ROLAND | Antisemitismus kann von allen Ecken des politischen Spektrums kommen: Links, Rechts, oder Religiös. In Großbritannien ist nun eine Debatte über linken Antisemitismus innerhalb der Labourparty entbrannt – aber das Problem besteht seit Jahren.

So ziemlich seit seinem ersten Tag als Labourchef muss der Marxist Jeremy Corbyn gegen Vorwürfe ankämpfen, seine Partei hätte antisemitische Züge. Doch nun haben sich namhafte jüdische Verbände gegen Corbyn persönlich gewandt. Wie die FAZ berichtet, riefen zwei große jüdische Verbände, das „Board of Deputies of British Jews“ und der „Jewish Leadership Council“, zu einer Demonstration gegen Corbyn in London auf. In einem offenen Brief sprachen sie von einem „wiederholten institutionellen Versagen, auf jüdische Sorgen einzugehen und dem Antisemitismus in den Reihen der Labour Party zu begegnen“.

Corbyns Kritiker weisen darauf hin, dass die Kette antisemitischer Vorfälle seit seinem Amtsantritt 2015 nicht abgerissen ist. Schon vor zwei Jahren gab es eine interne Untersuchung wegen Antisemitismus gegen mehrere Mitglieder des linken Parteiflügels. Bislang hatte sich Corbyn überwiegend der Kritik der Konservativen sowie innerparteilicher Gegner zu stellen. Mit dem Eingreifen prominenter jüdischer Verbände ist der Druck auf Corbyn aber nun stärker geworden. Simon Johnson vom „Jewish Leadership Council“ macht Corbyn sogar persönlich für den Antisemitismus verantwortlich: „Sein Weltbild, das antiimperialistisch ist, sehr links und antikapitalistisch und sehr antiwestlich, ist nicht in der Lage, zu erkennen, wann der Ausdruck solcher Positionen in Antisemitismus umschlägt“, sagte er der BBC.

Hervorgehoben wird auch, dass Corbyn die islamischen Terrorgruppen Hezbollah und Hamas als „Freunde“ bezeichnet habe. Jonathan Goldstein, der Präsident des Jewish Leadership Council, bemerkte, wie stark der Antisemitismus in der Partei sei : „Es gibt keine sicheren Orte für Juden in der Labour Party, weder online noch bei Konferenzen: Wo immer wir hingehen, wird uns gesagt, dass wir auf Anweisung Israels handeln, dass ,die Rothschilds‘ die Welt regieren, dass der ,Islamische Staat‘ eine Scheinfront Israels ist, dass Zionisten die neuen Nazis sind.“