Schwedisches Gericht urteilt nach Schariagesetz

Von AIR TUERKIS | In Schweden sorgt ein Missbrauchsfall für Furore: Ein Mann mit iranischem Migrationshintergrund wurde angeklagt, seine Frau misshandelt zu haben. Für das Laiengericht war die Aussage der Frau aber nicht so glaubhaft wie die des Mannes, da es unüblich wäre, wenn muslimische Frauen zur Polizei gehen, anstatt es mit der Familie zu klären. Auch die Familie der Frau sei weniger fein  als die des Mannes. Daher wurde der Mann freigesprochen. Das schwedische Gericht hat damit ein Urteil nach Regeln der Scharia gefällt und jeglichen Rechtsstaat über den Haufen geworfen. Wie abwegig und verkommen das ist, braucht denke ich nicht weiter ausgeführt werden.

Mehr zu dem Thema hier

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.