Integrationsbarometer Türkeiwahl: Erdogan erhält 2/3 Mehrheit bei Deutschtürken

4 Antworten

  1. PuffPaff sagt:

    Ist ja alles schön und gut (oder eher weniger gut) jedoch bestand der Artikel wieder nur teilweise undifferenzierter Hetze und weniger aus Zukunftsvisionen.

    Was soll man denn mit Ihnen machen? Die Staatsbürgerschaft entziehen?

    • kasimira sagt:

      Ja warum denn nicht? Wenn bei mir einer in die Wohnung kommt, alle meine Sachen scheiße findet und aus dem Fenster werfen will, um seine Sachen reinzustellen, schmeiße ich ihn doch auch raus….!
      Der Erwerb und Erhalt einer Staatsbürgerschaft sollte doch mit einem Bekenntnis zu dem Staat, in den man sich einbürgert, verbunden sein. (Gerade dass wir das nicht einfordern, führt ja im übrigen dazu, dass uns solche Leuten als verachtungswürdig betrachten. Die würden das nämlich schon sehr gut verstehen – und dann auch respektieren. Aber so haben wir in ihren Augen keinen Stolz und keine Ehre – und so ganz unrecht haben sie da leider nicht…)

  2. Dr. Hansjörg Becker sagt:

    Deutlich wird das speziell deutsche Problem auch, wenn man weiß, dass in der Schweiz nur 37,2 % der Stimmen auf Erdogan entfielen, gegenüber 64,8 % in Deutschland.
    Also macht die Schweiz wohl, was die Auswahl der Immigranten und deren Integration angeht, einiges besser als Deutschland.

  3. kasimira sagt:

    Ganz genau. Und wirklich gruselig, dass der Wahlsieg Erdogans gestern von hunderten von Türken mit Allahu-Akbar-Rufen auf dem Kudamm gefeiert wurde…!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.