Werbung

Spiegel-Interview

Gerhart Baum mit unglaublicher Entgleisung: „AfD viel gefährlicher als die RAF“

Der ehemalige Innenminister Gerhart Baum (FDP) hat in einem Interview mit dem Spiegel erneut vor der Gefahr durch die AfD gewarnt – und verharmloste im selben Atemzug den tödlichen Terror der linksextremen Roten Armee Fraktion. Die AfD sei viel gefährlicher als die RAF.

Von

„Sie ist immer unterschätzt worden“ – das sagte der ehemalige Innenminister Gerhard Baum im Interview mit dem Spiegel über die Gefahr von Rechts. Der 90-Jährigen warnt jedoch nicht nur vor der AfD, die die Ideologie der Nazis vertrete, sondern auch vor den Protestwählern. Man dürfe diese Gefahr nicht verharmlosen, sagt der Mann, der die AfD für „viel gefährlicher als die RAF“ hält.

Gerhart Baum, der von Juni 1978 bis September 1982 deutscher Innenminister war, vergleicht die AfD gleich zu Beginn des Interviews mit einer Krankheit, die man auch benennen müsse, um sie zu heilen. Die rechte Partei sei die größte Gefahr für die Demokratie seit Gründung der Bundesrepublik. Die Gesellschaft müsse „aufwachen und für die Demokratie kämpfen.“

Werbung

Baum verharmlost eine mordende Terrororganisation

Das sozialliberale Urgestein warnt weiter: „Wir haben eine Gefahr, der wir ins Auge sehen müssen. Das sind nicht nur schlecht gelaunte Protestwähler.“ Nicht nur vom rechten Rand, sondern auch aus „Teilen des Bürgertums“ gebe es radikalisierende, rechtsextreme Tendenzen. „Das sind Demokratieverächter!“, poltert Baum – er warnte davor diese Gefahr zu verharmlosen.

Doch eine Verharmlosung muss man vielmehr Baum vorwerfen, wenn er sagt die „AfD ist viel gefährlicher als die RAF“. Ob man die Alternative für Deutschland gut findet oder nicht, sie ist eine demokratisch gewählte Partei – die Rote Armee Fraktion war eine terroristische Vereinigung, die insgesamt 26 Anschläge verübte und 34 Menschen brutal ermordete. Und das zu einer Zeit, in der Gerhart Baum selbst Innenminister war.

Lesen Sie auch:

Doch der Mann, der immer wieder betont, dass er „eine tiefe Empathie für Russland“ habe, ist sich seiner Sache sicher. Baum fordert Bundeskanzler Olaf Scholz (SPD) dazu auf, Klartext zur AfD zu sprechen: „Scholz muss die Gefahr benennen. Offenbar hat er Angst, dass das die AfD aufwertet, aber was soll eigentlich noch passieren?“

Angesprochen auf die Frage, ob Politiker in der AfD Nazis seien, sagt Baum: „Sie vertreten eine Nazi-Ideologie. Ich habe die alten Nazis nach dem Krieg erlebt. Diese Leute, die Minderheiten verachtet haben, die nicht zur deutschen Schuld standen, die ein verlogenes Heimatbewusstsein hatten, sich von der Welt abgeschottet haben. Und die sind wieder da. Diese Typen sind wieder da.“

Werbung