Werbung

...
...

Spitzhacken-Angriff in Hamburg – Polizei schießt auf Täter

Während eines EM-Fanmarsches in Hamburg kommt es zu einem Angriff: Ein Täter attackiert Polizisten mit einer Hacke. Die Beamten schießen den Mann nieder. Hintergründe sind bisher unklar.

Von

Werbung:

Update 14:25 Uhr

Wie die Polizei Hamburg inzwischen klargestellt hat, ereignete sich kein Angriff auf Fußball-Fans, wie Medien zunächst berichtet hatten. Die Nähe zur Fanmeile in Hamburg war offenbar nur Zufall. Die Polizei beschreibt, dass ein Mann „aus einem Lokal mit einer Spitzhacke und einem Molotow-Cocktail herausgekommen war und die Einsatzkräfte bedrohte“, so ein Sprecher laut Bild.

Der Mann sei durch die Schüsse am Bein verletzt worden, berichtet die Zeitung weiter. „Er wird momentan im Krankenhaus medizinisch versorgt.“ Von weiteren Verletzten war nicht die Rede. „Es gibt keinen Hinweis, dass ein Fußball-Bezug besteht“, sagte der Sprecher. Der Vorfall habe sich in der Nöhe der S-Bahn-Station Reeperbahn, über einen Kilometer entfernt von der offiziellen Fan-Zone ereignet.

Werbung

Update 14:00 Uhr

Inzwischen zeigen Videos den mutmaßlichen Täter. Darauf zu sehen ist ein Mann augenscheinlich europäischer Abstammung mit weißem Hautton. Der korpulente Angreifer ist mit einer Art kleinen Spitzhacke, ähnlich einem Eispickel sowie einem Molotow-Cocktail bewaffnet. Die Aufnahmen zeigen auch, wie die Polizei gegen den Angreifer einschreitet, bis zur mehrfachen Schussabgabe. Offenbar schreit der Mann mehrmals: „Schieß(t) doch!“

Click here to display content from Twitter.
Erfahre mehr in der Datenschutzerklärung von Twitter.

Ein Video holländischer Fans zeigt aus der Entfernung, wie der Mann niedergeschossen wird.

Click here to display content from Twitter.
Erfahre mehr in der Datenschutzerklärung von Twitter.

13:15

Auf der Hamburger Reeperbahn kam es am Sonntagmittag zu einem Großeinsatz der Polizei. Gegen 12:30 Uhr attackierte Angreifer Fußball-Fans und Polizisten auf der berühmt-berüchtigten Feiermeile mit einer spitzen Waffe, ähnlich einer Spitzhacke oder einem Eispickel.

Werbung

Mitten unter den Fußball-Fans geschah die Eskalation – die Polizisten setzten zunächst Pfefferspray ein und mussten den Angreifer dann mit mehreren Schüssen niederstrecken. Über den Angreifer und die Tat selbst ist vieles noch unbekannt. Der Angriff ereignete sich laut Bild während eines Fan-Marsches von Niederländern. Die niederländische Nationalmannschaft spielt am Nachmittag in Hamburg gegen Polen.

Laut dem Tagesspiegel war der Mann auch mit Molotow-Cocktails, also improvisierten Brandsätzen bewaffnet.

Videos von holländischen Fans in den sozialen Netzwerken zeigen einen Teil des Geschehens: Man hört mehrere Schüsse, dann sieht man einschreitende Beamte. Die Polizei hat inzwischen die Reeperbahn abgesperrt. Der Tatort befinde sich unweit der Fanzone, wo sich Tausende niederländische Fans aufhalten.

Click here to display content from Twitter.
Erfahre mehr in der Datenschutzerklärung von Twitter.

Vieles ist zu diesem Zeitpunkt weiterhin unklar.

Werbung

Werbung