Werbung

...
...

Chemnitz

Sexueller Übergriff: Sieben Syrer fallen über 21-Jährige her – drei bereits wieder freigelassen

In Chemnitz vergingen sich sieben junge Syrer an einer Frau und schlugen ihr u.a. ins Gesicht. Die Polizei konnte fünf Tatverdächtige fassen, wobei drei nach kurzer Zeit wieder freigelassen wurden.

Von

Werbung:

In Chemnitz kam es am Samstagabend zu einem Sexualdelikt: Sieben Männer griffen eine 21 Jahre alte Frau an. Zunächst beleidigten die Männer die Frau, bis diese aufgrund eines Stoßes ins Gesicht zu Boden ging. Die Männer versuchten, die Frau in eine Sackgasse zu führen. Nach Angaben der Polizei berührten die Männer die Frau dabei unsittlich.

Da sich die Frau dagegen lautstark wehrte, wurde ein Bekannter auf die Situation aufmerksam. Dieser Bekannte wollte der jungen Frau helfen und wurde dabei selbst geschlagen. Nachdem weitere Zeugen dazukamen, flüchteten die Tatverdächtigen. Sowohl die Frau als auch ihr Bekannter erlitten leichte Verletzungen.

Werbung

Aufgrund der Täterbeschreibung konnte die Polizei fünf der sieben Tatverdächtigen fassen. Die fünf syrischen Staatsbürger im Alter von 15, 16, 17, 19 und 23 Jahren wurden vorläufig festgenommen. Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft wurden die 17, 19 und 23 Jahre alten Tatverdächtigen nach ersten polizeilichen Maßnahmen wieder entlassen. Die 15 und 16 Jahre alten Syrer wurden dem zuständigen Ermittlungsrichter vorgeführt.

Nach Informationen der Bild sollen die beiden 15 und 16 Jahre alten Syrer die Hauptverdächtigen sein. Die Kriminalpolizei Chemnitz ermittelt in dem Fall wegen des sexuellen Übergriffs und der gefährlichen Körperverletzung.

Werbung

Werbung