Werbung

Landtagswahl

Sachsen-Trend: AfD stärkste Kraft, Grüne und SPD nur noch bei 7 Prozent

Laut der aktuellen Sonntagsfrage von Infratest könnte die AfD mit 35 Prozent stärkste Kraft bei der Landtagswahl in Sachsen werden. Das Bündnis Sahra Wagenknecht BSW könnte mit acht Prozent direkt in den Landtag einziehen. Die CDU liegt nur noch bei 30 Prozent, auch SPD und Grüne verlieren an Boden.

Umfrage-Klatsche für Kretschmer: Laut einer aktuellen Sonntagsfrage von Infratest von Donnerstag steht die AfD als stärkste Kraft bei 35 Prozent, während die CDU mit 30 Prozent weiter an Zustimmung verliert (-2,1 Prozent im Vergleich zu 2019). Die Koalitionspartner von SPD und Grünen verlieren ebenfalls an Zustimmung, während das neu gegründete Bündnis Sahra Wagenknecht (BSW) als drittstärkste Partei direkt in den Sächsischen Landtag einziehen könnte, sofern es zur Wahl antritt.

Click here to display content from Twitter.
Erfahre mehr in der Datenschutzerklärung von Twitter.

SPD und Grüne liegen laut der Umfrage bei jeweils sieben Prozent, was für die Sozialdemokraten das schlechteste Ergebnis bei einer Landtagswahl in Deutschland bedeuten würde. Falls die Umfrageergebnisse sich am 1. September bewahrheiten sollten, hätte die amtierende Koalition trotz Verlusten Aussicht auf eine hauchdünne Mehrheit.

Die Linke müsste mit nur noch vier Prozent, ein Rückgang um 6,4 Prozentpunkte, um den Einzug in den Landtag bangen. Die seit 2019 nicht mehr im Landtag vertretene FDP ist derweilen in der Versenkung verschwunden. Die Freien Demokraten kommen laut der Umfrage nicht einmal mehr auf drei Prozent und werden damit nur noch unter „Sonstige“ geführt.

Werbung