Werbung

Andere Parteien hielten Wohlstands-Illusionen aufrecht

Politikwissenschaftler im WDR: Grüne verlieren, weil sie die Wahrheit sagen

Die Grünen verlieren in jeder Umfrage. Für Politikwissenschaftler von Lucke liegt das aber nicht daran, dass deren Politik falsch ist. Im Gegenteil: Sie ist zu richtig.

Die Grünen werden von Umfrage zu Umfrage abgestraft. Die jüngste Infratest-Erhebung sieht die Regierungspartei bei 13% – Tendenz fallend. Woran liegt das? Der Politikwissenschaftler Albrecht von Lucke hat eine ganz eigene Erklärung: Die Grünen haben zu sehr recht.

Sie seien die einzige Partei, die die Wahrheit sage, so von Lucke – „die einzige Partei, die bisher gesagt hat, dass es nicht einfach so weitergehen kann, sondern dass Einsparungen erforderlich sind, auch Konsumverzicht – dass Umweltschutz nicht kostenlos zu bekommen ist“. „Die anderen Parteien“ hielten hingegen eine „Illusion“ aufrecht, beklagt sich der Politikwissenschaftler, indem sie nicht in der Form Verzicht durchsetzen wollten, wie die Grünen es tun. Heißt im Klartext: Die Grünen tun eigentlich nur, was richtig ist – der Wähler ist nur zu doof, das zu honorieren, befindet der Professor aus seinem grünen Elfenbeinturm heraus.

Click here to display content from Twitter.
Erfahre mehr in der Datenschutzerklärung von Twitter.

Albrecht von Lucke ist ein dezidiert linker Politikwissenschaftler. Er schreibt unter anderem für den Freitag, die taz und die SPD-Parteizeitung Vorwärts. 

Werbung