Werbung

Angriff mit zerbrochenen Flaschen

Attacke auf Abiturfeier in Görlitz: Drei Syrer in Haft

Ein Mob junger, migrantischer Männer attackiert ein Party-Lokal im sächsischen Görlitz. Fünf Menschen werden verletzt.

Nach einer Schlägerei vor einer Görlitzer Diskothek sind Haftbefehle gegen fünf Tatverdächtige erlassen worden. Drei Syrer im Alter von 19, 21 und 34 Jahren kamen hinter Gitter. Gegen zwei Türken – 22 und 28 Jahre alt –  wurden die Haftbefehle gegen Auflagen außer Vollzug gesetzt. Sie sind wieder frei.

Die Männer werden beschuldigt, Teil eines Gewalt-Mobs zu sein. Aus einer Gruppe heraus wurden am frühen Samstagmorgen Partygäste  vor der Diskothek im Görlitzer Stadtteil Rauschwalde mit zerbrochenen Flaschen attackiert, berichtet Radio Lausitz. Dabei wurden fünf Menschen im Alter von 18 bis 48 Jahren so schwer verletzt, dass sie im Krankenhaus behandelt werden mussten.  Drei Angreifer wurden ebenfalls verletzt. Gäste der Diskothek seien aus der Gruppe heraus zunächst beleidigt worden, so die Polizei. Dann flogen Flaschen gegen die Eingangstür.  Am Veranstaltungsgebäude, in dem neben einer Disco auch eine Abiturfeier stattfand, entstand ein Schaden von mindestens 3.500 Euro.

Werbung

Die Polizei hatte zunächst zwölf Ausländer festgenommen, darunter auch einen Libanesen und einen Iraker. Auch die beiden Männer sind wieder frei, wie auch fünf Syrer. Gegen sie hatte die Staatsanwaltschaft keine Haftanträge gestellt. 

Werbung