Werbung

„Wahlbeeinflussung - Niemals ergeben!"

Trump ist zurück auf Twitter – und teilt Polizeifoto

Donald Trump hat sich erstmals seit Jahren wieder auf Twitter gemeldet. Der ehemalige US-Präsident postete sein Polizeifoto und wiederholte Anschuldigungen des Wahlbetruges. „Niemals ergeben!" schrieb er in dem Post, der bereits über 35 Millionen Menschen erreicht hat.

Der ehemalige US-Präsident Donald Trump ist wieder zurück auf der Social-Media-Plattform Twitter. Am Freitagmorgen teilte Trump ein Foto seines „Mugshots“ auf der Plattform. Ein Mugshot ist ein Polizeifoto. Trump hatte sich im US-Bundesstaat Georgia den Behörden gestellt. Trump war gemeinsam mit 18 weiteren Beschuldigten wegen seiner Versuche angeklagt worden, den Ausgang der Präsidentenwahl 2020 in Georgia zu beeinflussen. 

Click here to display content from Twitter.
Erfahre mehr in der Datenschutzerklärung von Twitter.

Es ist das erste Mal, dass Trump sich auf Twitter äußert. 2021 war er im Zuge des Aufstandes am US-Kapitol durch die Plattform gesperrt worden. Elon Musk hatte Trumps Account nach seinem Kauf der Plattform wieder freigeschaltet – Trump verzichtete bisher jedoch auf die Nutzung.

Unter dem Bild schreibt Trump von „Wahlbeeinflussung“ und fordert: „Niemals ergeben!“ Damit wiederholt der Ex-Präsident seine Anschuldigungen des Wahlbetruges im Zuge der Wahl 2020, die der Republikaner knapp gegen seinen Herausforderer Joe Biden verlor. Der Tweet, der um 3:38 Uhr Morgens deutscher Zeit abgesetzt wurde, erreichte innerhalb von zwei Stunden fast 36 Millionen Menschen.

Werbung