Werbung:

Kleinstadt in Sachsen-Anhalt

Migranten-Eltern wissen mit Namen nichts anzufangen: Kita „Anne Frank“ soll umbenannt werden

Seit Generationen betreut die Kindertagesstätte „Anne Frank“ die Kinder in der Kleinstadt Tangerhütte. Jetzt soll der Name, der an das ermordete jüdische Mädchen erinnert, auf Wunsch von Eltern mit Migrationshintergrund gestrichen werden.

Von

Anne Frank im Jahr 1942

Werbung:

Ein Kindergarten in Sachsen-Anhalt ist plötzlich Zentrum eines Lokalskandals. Seit Generationen betreut die Kindertagesstätte „Anne Frank“ Kinder in der Kleinstadt Tangerhütte. Die Kita, die nach dem berühmten jüdischen Mädchen benannt ist, soll demnächst „Weltentdecker“ heißen. Viele Menschen vor Ort sind über die Umbenennung verärgert – gerade vor dem Hintergrund des aktuell aufflammenden Judenhasses in Deutschland.

Doch der Beirat der Kita ist entschlossen, die Pläne umzusetzen. Der Wunsch, den Namen der Anne Frank zu streichen, die mit 15 Jahren in einem Konzentrationslager starb, komme aus der Elternschaft, sagt die Kita-Chefin. Eltern mit Migrationshintergrund, so heißt es, wüssten mit dem Namen nichts anzufangen. Und auch Kindern sei der Name schwer vermittelbar, behauptet die Verantwortliche.

Werbung

Eltern wünschten Umbenennung

Die Initiative „Miteinander e.V.“ widerspricht: „Es gibt gute und erprobte pädagogische Konzepte zur Vermittlung des Themas des Lebens der Anne Frank an Kinder und Jugendliche, die altersgerecht und angemessen mit dem zeitgeschichtlichen Schicksal arbeiten“, erklärt der Verein. Die Änderung des Namens der Kita sei „in einer Zeit des erstarkenden Antisemitismus ein falsches Signal. Gerade jetzt braucht es eine hohe Sensibilität für die Wirkung zeichenhafter Umbenennungen.“

Die Stadtverantwortlichen scheinen von dieser Kritik ungerührt: Die Namensänderung gehe mit einem neuen Konzept einher, bei dem man auch den Fokus auf die „Vielfältigkeit“ der Kinder legen wolle, sagt Andreas Brohm, der Bürgermeister der Stadt. Und zur neuen Vielfalt passt der Name „Anne Frank“ nicht mehr. Der Wunsch vieler Eltern, die Kita umzubenennen, habe „gegenüber der weltpolitischen Lage mehr Gewicht“, so der parteilose Andreas Brohm gegenüber der Harzer Volksstimme.

Hinweis: In diesem Text hieß es ursprünglich, die Stadt Tangerhütte liege im Harz. Das war ein Fehler, den wir korrigiert haben.

Werbung

Werbung