Werbung:

Im EU-Parlament

Grünen-Spitzenkandidatin für Europawahl posierte mit Antifa-Flagge

Die frisch gewählte Grünen-Spitzenkandidatin für die Europawahl, Terry Reintke, posierte mit einer Antifa-Flagge im Europaparlament. Das zeigen Fotografien von Parteikollegen. Die 36-Jährige wird als nächste EU-Kommissionspräsidentin gehandelt.

Bildquelle: European Parliament, CC BY 2.0 , via Wikimedia Commons (bearbeitet)

Werbung:

Seit Donnerstag findet der Grünen-Parteitag in Karlsruhe statt. Die alten Parteichefs Ricarda Lang und Omid Nouripour wurden beide wiedergewählt. Als Spitzenkandidat für die Europawahl entschieden sich die Grünen für ein eher unbekanntes Gesicht, nämlich die aus dem Ruhrgebiet stammende 36-jährige Terry Reintke. In ihrer Bewerbungsrede kündete sie an, gegen eine Verschärfung der Migrationspolitik kämpfen zu wollen: „Unser Bekenntnis zu Rechtsstaatlichkeit endet nicht an den europäischen Außengrenzen.“ 

Weiter möchte sie „mit aller Kraft gegen einen europäischen Rechtsruck“ kämpfen. Die Parteien rechts der EVP (Europäische Volkspartei) bezeichnete Reintke pauschal als „Rechtsextreme“ und „Faschisten“. Der EVP warf sie vor, nicht zu wissen, ob sie mit Demokraten den Kompromiss suchen oder mit „Rechtsextremisten“ die Axt an den „Green Deal“ legen wolle. Sie werde die Liberalen und Konservativen immer daran erinnern, dass „nie wieder“ bedeute, nicht mit „Faschisten“ zusammenzuarbeiten, egal wo. 

Werbung

Click here to display content from Twitter.
Erfahre mehr in der Datenschutzerklärung von Twitter.

Allerdings scheint Reintke keine großen Probleme mit Extremismen aus dem linken Spektrum zu haben. Ein Bild zeigt sie gemeinsam mit den Parteikollegen Jan Albrecht und Ska Keller hinter einer Antifaflagge im EU-Parlament posieren. Das Bild wurde 2014 auf dem offiziellen Account von Ska Keller auf X (ehemals Twitter) gepostet. Keller erwähnt Terry Reintke in ihrem Tweet namentlich.

Click here to display content from Twitter.
Erfahre mehr in der Datenschutzerklärung von Twitter.

Ein weiteres Bild, das von Reintke auf ihrem X-Account gepostet wurde, zeigt die Grünen-Politikerin bei einer Antifa-Demonstration in Dortmund im Jahr 2018. Die Grüne Jugend Dortmund hatte sich an einer Gegendemonstration unter dem Motto „Dortmund: bunt statt braun“ beteiligt. Auf dem Banner der Organisation stand: „Kein Hufbreit dem Faschismus“. Reintke kommentiere das Foto auf Twitter mit den Worten: „Und alle so: ANTIFA! Wir stellen uns in Dortmund den Nazis in den Weg. Gegen den Rechtsruck in Europa!“

Click here to display content from Twitter.
Erfahre mehr in der Datenschutzerklärung von Twitter.

In ihrer Position hat Reintke gute Chancen auf einen etwaigen Posten als EU-Kommissarin, falls die deutsche Kommissionspräsidentin Ursula von der Leyen nicht erneut kandidiert. Die Grünen haben momentan das Vorschlagsrecht für den Sitz des deutschen Kommissars.

Werbung

Werbung