Werbung

Alarmierendes Dokument von US-Militärgeheimdienst

Bau von Kriegsschiffen: China ist USA um das 230-Fache überlegen

Ein brisantes Dokument des US-Marinegeheimdienstes zeigt den Vorsprung Chinas beim rapiden Aufbau seiner Kriegsflotte. Bereits jetzt hat das Land mehr Kriegsschiffe als die USA – und bei der Schiffbaukapazität ist China weit überlegen.

Ein neuer Bericht des US-Marinegeheimdienstes, dem Office of Naval Intelligence, liefert schockierende Zahlen zum Wettstreit mit China im Pazifik. Eine Folie des Nachrichtendienstes, die die US Navy und die Marine der chinesischen Volksbefreiungsarmee (PLAN) vergleicht, kursierte seit einigen Tagen im Netz, nun hat die Navy ihre Echtheit gegenüber dem Militärblog The War Zone bestätigt.

Die Analyse des Marinegeheimdienstes zeigt Chinas Vorsprung beim Flottenbau

Der Bericht liefert dabei alarmierende Ergebnisse in verschiedenen Kategorien: Zum einen war schon in 2020 die Kampfflotte der PLAN mit 355 Schiffen größer als die der US Navy mit 296 Schiffen. Spannend ist aber vor allem die Prognose des Marinegeheimdienstes, demnach werde die US-Marine in den nächsten Jahrzehnten nur um wenige Schiffe auf ca. 317 bis 2035 anwachsen, während die PLAN dann bereits 475 Kriegsschiffe haben wird. 

Werbung

Gerechnet nach Tonnage hat die US-Marine zwar noch die Nase vorne, aber auch da soll bis 2035 beinahe Parität herrschen, so die Vorhersage. Anmerken bei all dem muss man aber vor allem, dass die USA durch ihre globale Rolle oft signifikante Flottenteile im Atlantik, Mittelmeer oder im arabischen Golf hat. China dagegen dürfte den Großteil seiner Flotte nah an der eigenen Küste haben.

Bei einem Konflikt im Westpazifik wäre der chinesische Flottenvorsprung wohl noch größer

Im Falle eines Krieges um Taiwan oder Inseln im Südchinesischen Meer hätte China dabei aktuell also einen noch größeren Vorteil gegenüber den USA als es der absolute Flottenvergleich nahelegt, da nur ein Teil der US-Marine tatsächlich vor Ort im Pazifik ist, während dies wohl bei der überwiegenden Mehrheit der chinesischen Schiffe so sein wird.

Chinas Schiffbaukapazität verglichen mit den USA

Interessant und gefährlich für so ein Kriegsszenario zwischen den beiden Supermächten ist auch eine weitere Zahl: Die Kapazität neue Kriegsschiffe zu bauen. Dort ist China den USA um das 232-Fache überlegen. Bei der Schiffbaukapazität, ausgedrückt in Tonnage, habe China demnach eine Kapazität von 23.250.000 Tonnen verglichen mit nur 100.000 Tonnen auf der US-Seite.

Dabei weist der Nachrichtendienst auch daraufhin, dass China insbesondere von Werften Gebrauch macht, die sowohl für kommerziellen Schiffbau als auch für militärischen genutzt werden können. 40 Prozent des kommerziellen Schiffbaus fänden in China statt, während nur 0,5 Prozent in den USA passieren. Diesen Vorsprung könne China auch militärisch ausnutzen, heißt es. Alleine für Flugzeugträger seien mehr als 50 Trockendocks geeignet.

Werbung