Werbung:

Entwarnung nach Anschlagsdrohung am Flughafen Hamburg

Von

Werbung:

Inzwischen gibt es eine Entwarnung: Der Flughafenverkehr läuft wieder normal.

14:18 Uhr

Apollo News ist vor Ort: Dort ist keine erhöhte Polizeipräsenz zu sehen. Alle 10 Minuten gibt es Durchsagen, dass es aufgrund von einer „Bundespolizeilichen Maßnahme“ zu Verzögerungen kommt.

Werbung

13:46 Uhr

Der Flughafen Hamburg hat aufgrund einer Anschlagsdrohung seinen Betrieb vorerst eingestellt. Offenbar wurde im Zusammenhang mit einem Flugzeug aus dem Iran eine ernsthafte Bedrohung ausgesprochen. Die Maschine der Fluggesellschaft IranAir kam aus Teheran und ist mittlerweile in Hamburg gelandet. Wie ein Sprecher der Bundespolizei gegenüber Apollo News mitteilte, sei das Flugzeug gegen 12:30 auf dem Rollfeld gelandet und abgesondert worden. Die 198 Gäste und die 16 Crewmitglieder seien evakuiert worden, hieß es weiter. Aktuell wird das Flugzeug mitsamt des Gepäcks an Bord durchsucht.

Mehr in Kürze.

Werbung

Werbung