Werbung:

Anschlag in Madrid

Angreifer schießt Spanischem Politiker ins Gesicht

Der Spanische Politiker Alejo Vidal-Quadras wurde mehreren Medienberichten zufolge Opfer eines Anschlags. Ein Motorradfahrer soll ihm ins Gesicht geschossen haben.

Werbung:

Alejo Vidal-Quadras, ehemaliger Leiter der Volkspartei Spaniens in Katalonien, wurde Berichten zufolge in Madrid angeschossen. Vidal-Quadras wurde Berichten zufolge gegen 13:30 Uhr im Stadtviertel Salamanca in der spanischen Hauptstadt ins Gesicht und in den Hals getroffen. Die spanische Nachrichtenagentur EFE berichtete, dass er von einem Motorradfahrer aus nächster Nähe angeschossen wurde. Der Schütze ist weiterhin flüchtig.

Der spanische Politiker, ehemalige Vizepräsident des Europäischen Parlaments und frühes Mitglied der rechten Partei Vox, wurde in ein örtliches Krankenhaus gebracht, wo er derzeit „stabil und bei Bewusstsein“ ist, berichten verschiedene spanische Medien. Die Verletzung des Opfers befindet sich im Unterkieferbereich und weist sowohl einen Eintritts- als auch einen Austrittspunkt auf.

Werbung

Click here to display content from Twitter.
Erfahre mehr in der Datenschutzerklärung von Twitter.

Berichten zufolge wartete ein Mann in der Nähe von Vidal-Quadras‘ Zuhause und eröffnete das Feuer. Nach Informationen der spanischen Zeitung El Mundo handelte es sich bei der verwendeten Waffe um eine Neun-Millimeter-Pistole. Das spanische Medium El País berichtet, dass der Schuss aus einer Entfernung von etwa zwei Metern abgegeben wurde und bezieht sich dabei auf einen Augenzeugen. Anschließend soll der mutmaßliche Täter zusammen mit einer zweiten Person auf einem schwarzen Yamaha-Motorrad geflohen sein.

Die Polizei ermittelt, der Grund für den Angriff ist noch unbekannt.

Weitere Informationen folgen.

Werbung

Werbung