Werbung:

Netzwerk verbirgt Account

AfD-Europaspitzenkandidat Krah wird wohl auf Twitter zensiert

Der AfD-Spitzenkandidat zur Europawahl wird offenbar durch das soziale Netzwerk Twitter eingeschränkt und zensiert. Mit einem sogenannten „Shadowban" stört die Plattform die Aufrufbarkeit und Reichweite des Accounts von Maximilian Krah.

Werbung:

Aktuell zensiert das soziale Netzwerk Twitter (seit kurzem „X“) offenbar den AfD-Spitzenpolitiker Maximilian Krah. Krah, der Spitzenkandidat der AfD zur Europawahl im kommenden Jahr ist, ist durch das Netzwerk mit einem sogenannten „Shadowban“ belegt. Das bedeutet: Krahs Account ist zwar online,  kann über die Suchfunktion quasi nicht gefunden werden. Nur, wer im Netzwerk über gemeinsame Follower, Kontakte o.Ä. mit dem Account des AfD-Mann vernetzt ist, kann ihn finden. Für viele Nutzer taucht der Account jedoch nicht auf, wenn man nach ihm sucht. Eine Abfrage bei der Plattform „Twitter Shadowban Test“ bestätigt das. 

Eine Überprüfung von Beschränkungen des Accounts auf „Twitter Shadowban Test“ scheint Zensur zu belegen

Abgesehen vom „Shadowban“ ist der Account von Krah aktuell mit keinen Restriktionen belegt. Doch diese Einschränkung allein kann die Reichweite im politisch relevanten Netzwerk bereits empfindlich stören. Für viele Politiker ist insbesondere Twitter eine Plattform, über die sie ihre politischen Botschaften effektiv verbreiten. 

So sieht die Suche nach dem Politiker von neutralen Accounts aus: Selbst die genaue Eingabe des Nutzernamens führt nicht zum Profil des Europapolitikers

Als Tech-Milliardär Elon Musk die Plattform Twitter kaufen wollte, begründete er das hauptsächlich mit dem Kampf für Meinungsfreiheit und gegen die linke Zensur in dem sozialen Netzwerk. Schon lange vor Musks Übernahme wurde Twitter immer wieder beschuldigt, konservative, rechte und generell nicht-linke Stimmen immer wieder einzuschränken und zu zensieren. Der sogenannte „Shadowban“ war hierbei immer wieder das beliebteste Instrument, um die Reichweite unerwünschter Personen auf der Plattform zu begrenzen. 

Werbung

Werbung