Werbung:

Gummersbach

Polizei schießt Mann nach Messerattacke nieder

Ein 30-Jähriger attackierte Polizeibeamten in Gummersbacher am Dienstagnachmittag mit einem Messer. Die Polizisten gaben mehrere Schüsse ab und verletzten den Angreifer, der sich nun in einem kritischen Zustand befindet. Außerdem wurden ein Passant und ein Beamter verletzt.

Von

Werbung:

Am Dienstagnachmittag fielen in der Gummersbacher Innenstadt plötzlich Schüsse, nachdem ein Ladendieb die Polizei angegriffen und einen Beamten mit einem Messer im Gesicht verletzt hatte, wie die Polizei Köln mitteilte. Der 30-Jährige wurde mehrfach getroffen und befindet sich laut Polizeiaussagen in einem kritischen Zustand. Ein Querschläger traf außerdem einen unbeteiligten Passanten im Oberschenkel, beide wurden in ein Krankenhaus eingeliefert.

Der Täter sollte nach einem räuberischen Diebstahl zunächst überprüft werden. Auf einem Video ist zu sehen, wie der Verdächtige dann auf einen Beamten losgeht und eine Stichbewegung in dessen Gesicht ausführt. Währenddessen fallen die ersten Schüsse.

Werbung

https://twitter.com/AliCologne/status/1724426454589399439

Der Täter ergreift zunächst die Flucht, während die Polizisten die Waffen sinken lassen und sich auf eine Festnahme vorbereiten. Weil der Täter aber umkehrt und zu erneuten Angriffen ansetzt, geben drei Beamten erneut Schüsse ab, die den Täter zu Boden strecken. Zuvor konnte man sehen, wie sich der getroffene Beamte, die rechte Schädelseite haltend, entfernt. „Jetzt hat er ihn erwischt, den Polizisten mit dem Messer“, kommentiert ein Beobachter das Geschehen.

Zum Hintergrund des Täters machte die Polizei Köln keine Angaben.

Werbung

Werbung