Oberbürgermeister-Wahl in Nordhausen: AfD-Kandidat mit weitem Abstand vorne

In der 41.000 Einwohner starken thüringischen Stadt Nordhausen hat der AfD-Kandidat den ersten Wahlgang der Bürgermeisterwahl klar gewonnen - rund 20 Prozentpunkte liegt er vor dem Amtsinhaber. Die Stichwahl ist in zwei Wochen.

...

Die Oberbürgermeisterwahl in Nordhausen (Thüringen) konnte der AfD Kandidat Jörg Prophet klar gewinnen. Mit 42,1 Prozent hat Prophet den Sieg im ersten Wahlgang knapp verpasst. In der Stichwahl muss Prophet gegen den bisherigen Amtsinhaber Kai Buchmann (parteilos) antreten. Auf Buchmann entfallen 23,7 Prozent der Stimmen. Die Kandidaten von SPD und CDU kommen mit 18,6 Prozent und 10,9 Prozent auf den Plätzen 3 und 4. Grüne und FDP sind mit 1,4 Prozent bzw. 3,0 Prozent weit abgeschlagen auf den Plätzen 5 und 6.

Nach den AfD-Erfolgen in Sonneberg (Landrat) und Raguhn-Jeßnitz (Bürgermeister) hat die AfD in Nordhausen demnächst die Chance den ersten Oberbürgermeister zu stellen. Die Stichwahl findet in zwei Wochen am 24. September statt. Mit diesem Erfolg wird die AfD gestärkt in die Thüringer Landtagswahl gehen, welche im Herbst 2024 stattfindet.