Werbung

...
...

Worms

Migrant schlägt aggressiv mit Holzlatte um sich – und demoliert Polizeiauto

In Worms randalierte ein Mann mit offenbar ausländischer Herkunft, weil er keinen Zutritt zu einer Kneipe erhielt. Der 30-Jährige schlug mit einer Holzlatte auf mehrere Autos ein. Nach einer kurzen Festnahme der Polizei ist er nun schon wieder auf freiem Fuß.

Von

Werbung:

In der Nähe des Wormser Bahnhofs wollte ein oberkörperfreier 30-jähriger Mann mit dunkler Hautfarbe am Samstag eine Kneipe betreten. Dabei legte er ein aggressives Auftreten an den Tag. Dem Mann wurde aus diesem Grund der Zutritt verwehrt. Daraufhin eskalierte die Situation.

Videoaufnahmen des Vorfalls zeigen, wie der Mann, mit einer Holzlatte bewaffnet, in einem unverständlichen Mix aus Arabisch, Englisch und Deutsch auf Passanten einredet. Eine Frau bezeichnet er als „Bitch“. Anschließend schlug der Mann ohne Vorwarnung auf die Scheibe eines langsam vorbeifahrenden Nissans ein. Glücklicherweise stoppte der Fahrer nicht und fuhr unvermittelt weiter. Dann ging der 30-Jährige auf einen parkenden BMW zu und zertrümmerte die Frontscheibe des Wagens.

Werbung

Das Eintreffen von zwei Polizeiwagen beeindruckte den 30-Jährigen kaum. Im Gegenteil ließ ihn das vielmehr sogar noch aggressiver werden. Als er nur die Sirene hörte, ging er geradewegs auf den Einsatzwagen zu. Noch bevor der Polizist aussteigen konnte, ging der Mann auf den Einsatzwagen los. Auch bei dem Polizeiwagen ging die Scheibe zu Bruch. Im Anschluss stiegen die Polizisten aus. Jedoch hielten sie zu dem Täter einen gewissen Sicherheitsabstand. Sie redeten auf den Mann ein, hielten sich ansonsten zunächst jedoch zurück.

Click here to display content from Twitter.
Erfahre mehr in der Datenschutzerklärung von Twitter.

Stattdessen griff ein Passant – offenbar ebenfalls mit Migrationshintergrund – ein. Er drängt den 30-Jährigen an eine Hauswand und beruhigt die Situation. Erst dann griff die Polizei durch. Zwei Schüsse aus einem Polizei-Teaser treffen den Mann. Anschließend wurde der 30-Jährige von den Einsatzkräften zu Boden gedrückt und der Mann festgenommen.

Genauere Informationen über die Motive und die Herkunft des Mannes gab die Polizei vorerst nicht heraus. „Aus ermittlungstaktischen Gründen können wir keine weiteren Angaben zur Person machen“, erklärte die Polizei gegenüber BILD. Auch, ob der Täter unter Drogeneinfluss stand, ist zum jetzigen Zeitpunkt unklar.

Bekannt ist allerdings, dass der Mann schon jetzt wieder auf freiem Fuß ist. Fluchtgefahr konnte bei dem Mann wohl ausgeschlossen werden. „Die Staatsanwaltschaft hat geprüft, ob ein Haftgrund vorliegt. Das war hier nicht der Fall. Also haben wir polizeirechtlichen Gewahrsam durch einen Richter anordnen lassen. Dieser endete um 6 Uhr am Sonntagmorgen“, so die Polizei weiter. Den Mann erwartet nun eine Strafanzeige und Schadensersatzansprüche.

Werbung

Werbung