Werbung

Grünen-Vorsitzende

Hitze in Sizilien: Ricarda Lang muss Fake-News-Tweet löschen

Deutschlandweit verbreiten Medien die Falschmeldung von 48 Grad hohen Temperaturen in Südeuropa - und müssen sich korrigieren. Die Grünen-Chefin Ricarda Lang teilte die Falschmeldung mittlerweile munter weiter.

Deutschlandweit verbreiten Medien die Falschmeldung über angebliche 48 Grad Celsius in Südeuropa – und müssen sich still korrigieren. Denn die Gradzahl bezieht sich auf etwas völlig anderes: Die Bodentemperatur. Und dass Bodentemperatur etwas völlig anderes als Lufttemperatur ist, weiß eigentlich jeder, der schonmal über einen heißen Sandstrand gelaufen ist oder sich in ein länger in der Sonne stehendes Auto gesetzt hat: Oberflächen, die ständiger Sonneneinstrahlung ausgesetzt sind, werden immer heißer als die Umgebungsluft.

Doch diese einfache Logik scheint bei der Grünen-Vorsitzenden Ricarda Lang nicht anzukommen. Auch Stunden, nachdem deutsche „Leitmedien“ ihren peinlichen Fehler längst korrigiert haben, nutzt die 28-Jährige die billigen Fake News noch zur politischen Agitation. „Dieses Wochenende kommt es im Süden Europas zu Höchstemperaturen bis zu 48 Grad erwartet. Diese Hitze gefährdet unsere Gesundheit“, so Lang auf Twitter. Am Nachmittag löschte die Parteichefin den Tweet still und heimlich.

Click here to display content from Twitter.
Erfahre mehr in der Datenschutzerklärung von Twitter.

Werbung