Werbung

Hamas enthauptete 40 Babys in israelischem Kibbutz

Die ganze Nacht über bombardiert Israel terroristische Stellungen im Gazastreifen. Das Heer bereitet sich derweil auf die erwartete Bodenoffensive gegen die Hamas-Hochburg vor.

15:30 Uhr

Nach der Befreiung der am Wochenende von der Hamas besetzten Gegenden und Siedlungen in Israel werden immer mehr Opfer registriert und blutige Details der terroristischen Brutalität bekannt. Wie der israelische Nachrichtensender i24 unter Berufung auf die Aussagen mehrerer Soldaten der IDF berichtet, fanden die Reservisten der israelischen Armee bei der Befreiung eines Kibbutz in der Nähe des Gazstreifens nicht nur in ihren Betten erschossene Familien, sondern auch tote Babys vor, die von den Terroristen der Hamas geköpft wurden.

Click here to display content from Twitter.
Erfahre mehr in der Datenschutzerklärung von Twitter.

14:35 Uhr

Erneut feuert Gaza Raketen auf Israel ab. Ziel ist israelisches Kernland rund um die Metropole Tel Aviv.

Werbung

Click here to display content from Twitter.
Erfahre mehr in der Datenschutzerklärung von Twitter.

14:18 Uhr

Die palästinensische Hamas hat für heute Abend massive Angriffe auf die israelische Stadt Aschkelon angekündigt. Über den Messengerdienst Telegram verbreitet ein Sprecher der Terrorgruppe die Mitteilung, dass man die südisraelische Stadt gegen 17 Uhr Ortszeit unter Feuer nehmen werde. „Wir geben den Einwohnern der besetzten Stadt von Aschkelon eine Deadline, bis fünf Uhr heute Abend zu gehen“, heißt es dort. Die südisraelische Stadt Aschkelon liegt in der Nähe des Gazastreifens und ist seit Samstag immer wieder schwer durch Raketenangriffe und Terrorkommandos getroffen worden.

13:15 Uhr

Die politischen Parteien in Israel wollen im Angesicht des Terrorkrieges gegen ihr Land wohl zu einer „Regierung der nationalen Einheit“ zusammenfinden. Die regierende Koalition hat Premierminister Netanjahu ermächtigt, eine solche Zusammenarbeit zu organisieren, berichten israelische Medien. Zuvor hatte dies auch der Oppositionsführer im israelischen Parlament angeboten. „Der Staat Israel ist im Krieg. Es wird kein leichter und kein kurzer Krieg sein“, erklärte der zentristische Politiker Yair Lapid. Es bestehe auch die Gefahr eines Krieges an mehreren Fronten. Er habe Netanjahu angeboten, eine gemeinsame professionelle Koalition zu bilden, „die den harten, komplexen und langen Krieg führen kann, der uns bevorsteht“, sagte er am Sonntag.

Israel setzt seine Luftschläge gegen Hamas-Ziele in Gaza derweil weiter fort. Videoaufnahmen zeigen, wie die Luftwaffe der IDF präzise Lenkbomben einsetzt. Ein Sprecher der israelischen Armee warnt die Bewohner von Zielgebieten auf arabisch, sich zu evakuieren. „Achtung! Die Terroristen benutzen ihre Wohngebäude. Sie müssen sich sofort ins Zentrum von Gaza-Stadt begeben“, wird beispielsweise den Bewohnern des Stadtteils A-Darj mitgeteilt.

Werbung

11:10 Uhr

Weltweit sorgen Aufnahmen von propalästinensischen Demonstrationen für Aufsehen, bei denen sich brutaler Antisemitismus zeigt. In New York feiern Demonstranten die Bilder von toten israelischen Zivilisten und zeigen offen Hakenkreuze. Auch in London protestierten hunderte mit Palästina-Flaggen für den Terror der Hamas gegen Israel. Ein Clip aus dem australischen Sydney zeigt, wie Menschen bei einer Demo vor dem weltberühmten Opernhaus der Stadt „vergast die Juden“ skandieren. Unter Flaggen, die unter anderem die Symbolik der Taliban und der Terrorgruppe Al-Qaida zeigen, schreit der Mob auch „Allahu Akbar“.

Click here to display content from Twitter.
Erfahre mehr in der Datenschutzerklärung von Twitter.

In Deutschland sorgten unter anderem die antisemitischen Proteste in Berlin-Neukölln und Gelsenkirchen für Entsetzen.

Werbung

9:00 Uhr

Am vierten Tag des Terrorkrieges gegen Israel setzen die israelischen Streitkräfte ihr Bombardement des Gazastreifens fort. Die ganze Nacht über fanden gezielte israelische Luftschläge gegen Hamas-Ziele statt. Mittlerweile hat sich die Kadenz der Angriffe reduziert. Auch die Zahl der Raketen, die aus Gaza auf Israel abgefeuert werden, nimmt am Morgen ab. Die ganze Nacht über jedoch gab es Raketenalarm im südwestlichen Landesteil.

Click here to display content from Twitter.
Erfahre mehr in der Datenschutzerklärung von Twitter.

Laut offiziellen Zahlen sind mittlerweile über 900 Israelis in Folge der terroristischen Angriffe ums Leben gekommen. Berichten zufolge liegt die Zahl der Toten sogar noch deutlich höher, Militärbeobachter sprechen am Dienstagmorgen von 1,100 Toten. Das sind unvergleichbar hohe Todeszahlen für das Land.

Israel hat derweil damit begonnen, seine Truppen rund um Gaza in Stellung zu bringen. Berichte und Bilder zeigen Panzer vom Typ Merkava, die sich an Sammelpunkten rund um die Hamas-Enklave sammeln. International rechnet man mit dem Beginn der israelischen Bodenoffensive gegen Gaza in den nächsten Stunden oder Tagen. Laut der IDF sind inzwischen alle Hamas-Kämpfer auf israelischem Boden neutralisiert. Berichte sprechen von über 1000 toten Terroristen, Israel meldet 1500.

Click here to display content from Twitter.
Erfahre mehr in der Datenschutzerklärung von Twitter.

Werbung