Werbung:

Migrationskrise

Über 20 Prozent: Zahl der illegalen Einreisen nach Bayern steigt drastisch

Bayern verzeichnet einen Anstieg von illegalen Einreisen in Höhe von mehr als 20 Prozent. Innenminister Herrmann interpretiert die Zahlen dennoch als Erfolg. 2023 reisten wohl so viele Personen illegal nach Deutschland ein wie seit 2016 nicht mehr.

Von

Werbung:

In Bayern hat es in den ersten Monaten des Jahres einen Anstieg der illegalen Migration im Vergleich zum Vorjahreszeitraum gegeben. Demnach wurden im ersten Quartal rund 600 illegale Einreisen registriert, was einen Anstieg von 22 Prozent bedeutet. Der bayerische Innenminister Joachim Herrmann (CSU) zeigte sich aber dennoch zufrieden. Offenbar interpretiert er die höheren Zahlen aber als Erfolg besserer Polizeiarbeit. Gegenüber der dpa erklärt er: „Erste Auswertungen für Januar bis einschließlich März 2024 belegen, dass sich die intensiveren Kontrollen und die Verstärkung der Bayerischen Grenzpolizei bei der Bekämpfung der illegalen Migration auszahlen“.

Vor allem die Grenze zu Tschechien werde demnach besser abgesichert. Insgesamt 200 Personen wurden an der bayerisch-tschechischen Grenzen aufgegriffen. Dies entspricht einem Plus von fast 50 Prozent. Zudem konnte Bayern an sämtlichen Grenzübergängen „insgesamt annähernd 50 Schleuser“ festnehmen, so Herrmann weiter. Grund zur Freude ist dennoch völlig Fehl am Platz. Seit mindestens 2015 versagt die Politik darin, Migration wirksam zu kontrollieren.

Werbung

Allein 2015 und 2016 wurden deutschlandweit über 400.000 illegale Einreisen registriert. Die Dunkelziffer dürfte enorm sein. Bis 2019 sank die Zahl der neu einreisenden illegalen Einwanderer, seitdem steigen die Fallzahlen jedoch wieder. 2022 verzeichnete Deutschland insgesamt 66.000 illegale Grenzübertritte. Nur 2015 und 2016 waren es noch mehr. Vom Innenministerium wurden abschließende Zahlen für 2023 noch nicht geliefert. Einem Bericht der Bundespolizei zufolge werden die Zahlen von 2022 jedoch erneut deutlich übertroffen.

Demzufolge wurden im Jahr 2023 insgesamt 127.088 unerlaubte Einreisen nach Deutschland festgestellt. Neben den illegalen Grenzübertritten hat die Bundespolizei im vergangenen Jahr zusätzlich weitere 48.930 Personen im Inland aufgegriffen, die sich illegal in Deutschland aufhielten, entweder weil sie keine Aufenthaltserlaubnis besaßen oder ausreisepflichtig waren. Im Jahr 2022 gab die Bundespolizei die Zahl der im Inland illegal aufgegriffenen Personen mit etwa 43.500 an. Im Jahr 2021 wurden 27.734 unerlaubte Aufenthalte registriert.

Werbung

Werbung