Zum CSD: Perverse helfen nicht gegen Vorurteile

4 Antworten

  1. Karl Heinz Hess sagt:

    Wisst ihr was da wirklich gefeiert wird?
    Die Stammkunden waren Drogenabhängige, Transvestiten, erwachsene Homosexuelle und minderjährige Stricher…

    Durch ein zerbrochenes Fenster wurde Benzin nach innen geschüttet und angezündet. Die Parole hieß: „Röstet die Bullen!“ (“Roast the pigs alive!“)4. John O’Brien, einer der Gründer der politischen Homosexuellengruppe Gay Liberation Front, war an vorderster Stelle mit dabei. Jahre später gab er zu: „Unser Ziel war es, die Polizei zu verletzen. Ich wollte diese Bullen umbringen.

    https://luegenpresse2.wordpress.com/2015/09/29/csd-ein-kampf-fuer-schwulenrechte/

  2. moneypenny sagt:

    Ich hab’s live gesehen „Queers for Palestine“ – das hätten die mal in Neukölln probieren sollen (geschweige denn in Gaza)…. Wie doof kann man sein?