Wer ist Söder und wenn ja wie viele?

Von Jonas Aston | In Söders Brust schlagen zwei Herzen. Noch vor wenigen Wochen stiegen ihm anscheinend die Nürnberger Bratwürste zu Kopf. Regulieren first, Bedenken second, lautete sein Credo und #TeamVorsicht war seine Gang. Man konnte den lieben Maggus als lupenreinen Corona-Hypochonder bezeichnen. Es gibt Länder, in denen fließt Milch und Honig. Nicht so in Bayern. „Boostern: Der Impfstoff muss fließen“, lautete die religiöse Ansage. Im Wald ließ Söder sich beim Spazieren (handelt es sich hier um eine unangemeldete Demo? Herr Harbarth übernehmen Sie!) durch den bayrischen Wald ablichten. Natürlich mit Maske und fünf Metern Abstand. Um Corona zu beenden, braucht es seiner Meinung nach natürlich die Impfpflicht, womit ganz nebenbei die Gesellschaft „befriedet“ wird.

So war es zumindest einmal. Nun ist alles ganz anders. Söders Maß ist voll! So viel steht fest. Es fragt sich nur welches. Hat er keine Lust mehr den ewigen Corona-Dompteur zu spielen, der auch mal zur Peitsche greift oder hat das bayerische Bier seine Sinne betäubt? Wer ist dieser Mann, der auf einmal schwurbelt, die Impfpflicht für Pfleger auszusetzen? Wie kommt er darauf, dass er 2G „von Anfang an skeptisch“ gesehen haben will. Verstehen Sie mich nicht falsch, ich bin ja froh über jeden, der sich für weniger Regulierungen einsetzt… aber Söder? Wie kam es zu dieser 180 Grad-Wende? Meiner Meinung nach gibt es nur zwei Möglichkeiten: Entweder hat der Maggus seinen Verstand verloren oder sein Rückgrat besteht aus Pudding.

Der Opportunismus hat einen Namen. Er lautet Markus Söder.

Für die Verstand-verloren-Theorie spricht einiges. Zur Fasnacht kann Söder seiner schizophrenen Persönlichkeit regelmäßig freien Lauf lassen und verkleidet sich als Shrek oder Homer Simpson. Vielleicht ein Wink mit dem Zaunpfahl. Im Dezember hat Söder sich mit einem Instagram-Post von Merkel verabschiedet und ihr für die jahrelange Zusammenarbeit gedankt. Bei der riesigen Auswahl an Bildern hat er sich ausgerechnet für eins entschieden, auf dem Merkel sich gerade einen Liter Bier runterkippt. Was hat Söder da geritten? Als Jugendlicher hing über Söders Bett ein Bild von Franz-Josef Strauß. Franz-Josef Strauß in allen Ehren, aber was lief in seiner Erziehung schief? Und glaubt Söder wirklich, dass er nach Eigenaussage 130.000 Menschen allein in Bayern vor dem sicheren Tod bewahrt hat?

Dennoch bin ich Verfechter der Pudding-These. Söder hat erkannt, dass er sich gegenüber der neuen Bundesregierung nur als Corona-Lockerer profilieren kann. Schlimmer geht zwar immer, aber striktere Maßnahmen als etwa Lauterbach zu fordern, ist selbst für Söder ein Ding der UnmöglichkeitEr hat keine tiefen Grundüberzeugungen, sondern nur den Willen zur Macht. Der Opportunismus hat einen Namen. Er lautet Markus Söder.

 

4 Antworten

  1. tl sagt:

    Top, Herr Jonas ! Danke.
    Leider hat sich der innere Schweinehund Maggi innert weniger Stunden schon wieder ueberholt ……
    Als dritte Theorie, neben der Pudding-Variante, biete ich Ihnen die Amoeben-Idee.
    Sie erinnern sich an eine Amoebe ?
    Die kommt ueberall rein …… und raus.

  2. Ben sagt:

    Gut gebrüllt Löwe…..und so wahr, leider

  3. Ben sagt:

    Gut gebrüllt Löwe…..und so wahr, leider

  4. Hans sagt:

    ich denke der Maggus hat eher kein Herz. Er kalkuliert ganz schön was ihm sich mehr lohnt. Er sieht eine relativ kleine Minderheit der Vaxxer (ich weiß, ich weiß, aber so werden wir in den Hofmedien benannt) und denkt sich wohl: wenn von dem Bund kommt machen wir mit und das ist nicht meine Schuld – ich bin der Gute. Wenn es nicht kommt dann ist die kleine Pflicht also für die Mediziner eine Katastrophe und zwar überall dort, wo sich die Leute nicht impfen lassen aber auch eine Wahl haben. Das weiß Maggus und will einen Volkshelden spielen. Er weiß wie das geht. Sonst vlt mach Putin doch mit und es wird Krieg geben und Pandemie ist so am Krieg um Donbas gestorben.