Weihnachten 2021: 3G, 2G, kein G in Kirchen – doch wo ist der Glaube geblieben?

1 Antwort

  1. Miriam Rosenbaum sagt:

    Eine gelungene Analyse der kirchlichen (evangelischen) Situation, und dabei stellt sich mir die Frage: (ohne den politischen Aspekt unnötig auszureizen): wo bleibt Dietrich Bonhoeffer? Was würde er heute sagen und schreiben? Damals schrieb er:

    „Die Kirche ist den Opfern jeder Gesellschaftsordnung in unbedingter Weise verpflichtet, auch wenn sie nicht der christlichen Gemeinde zugehören. … Der erste Dienst, den einer dem andern in der Gemeinschaft schuldet, besteht darin, daß er ihn anhört.
    … Gehorsam folgt blind, Freiheit hat offene Augen. Gehorsam handelt ohne zu fragen, Freiheit fragt nach dem Sinn. Gehorsam hat gebundene Hände, Freiheit ist schöpferisch.“

    Mit Bonhoeffer haben die heutigen (evangelischen) Kirchenvertreter anscheinend nicht mehr gemein …