Ungewohnte Offensive – Maas spricht klare Worte gegen China

2 Antworten

  1. moneypenny sagt:

    Also „klare Worte“ sind was anderes, finde ich. Der Maas wackelt doch nur wie immer ein bisschen mit dem Zeigefinger und sagt „Du, Du, Du…!“ Der wird doch im Leben niemals ernsthafte Konsequenzen fordern. Einziger Trost: Die Chinesen haben keinen Humor und werden über seine Worte nicht einfach lachen, sondern es ihm übelnehmen.

  2. Raubtierkapitalist sagt:

    Statement der AfD zum Besuch des rot-chinesischen Außenministers… Ja, ist wirklich von der AfD, nicht von DKP oder Linke. Gut, verwundert mich schon seit Jahren nicht mehr wirklich.

    “Der chinesische Außenminister vertritt eine alte Kulturnation, mit der uns in ihrer jetzigen Staatsform seit bald 50 Jahren gute diplomatische und wirtschaftliche Beziehungen verbinden und die in der Zeit seit dem Fall der Berliner Mauer im Gegensatz zu vielen europäischen Staaten und den USA keine Kriege geführt hat. Vielmehr hat China durch eine konstruktive Politik der wirtschaftlichen Entwicklung dazu beigetragen, dass die Lebensverhältnisse eines Großteils der chinesischen Bürger, aber auch vieler Menschen in Europa und in anderen Teilen der Welt, sich verbessert haben.”

    Quelle: https://www.afdbundestag.de/hartwig-zusammenarbeit-mit-china-im-beidseitigen-interesse-statt-eines-neuen-kalten-krieges/