Tragisch: Grünen-Politiker sitzt auf Yacht in der Karibik fest

 Von Max Roland | Das Corona-Virus scheint unseren Kontinent im Griff zu haben. Doch die wahre Tragödie findet nicht hier statt. Nein, echtes Elend finden wir tausende Kilometer entfernt: An der kolumbianischen Küste. 

Dort sitzt nämlich der Grünen-Politiker Michael Jungclaus mit seiner Frau Uta im Hafen von Santa Marta fest. Dank Corona endet dort das, was eigentlich eine „politische Weltumsegelung“ werden sollte: Mit der eigens gekauften Segelyacht „Daphne“ sollte es dorthin gehen, wo Klimawandel und Umweltzerstörung stark zu spüren sind. Denn nirgendwo ist man so gut Gutmensch wie auf der eigenen Yacht.  Es ist eine echte Notlage, denn die Marina am karibischen Meer verfügt lediglich über eine funktionierende Wasserversorgung, Sanitäranlagen und WLAN.  Es sind solche schweren Schicksale, die zwischen den paar sterbenden Umweltsäuen dringend Platz finden sollten, in der öffentlichen Debatte aber nicht gehört werden. Doch die Tragödie nimmt hier kein Ende. Jungclaus und Frau könnten sogar nach Hause: Nur haben Sie die Wohnung in Berlin für die Dauer ihrer geplanten Weltreise untervermietet. Und so müssen der ehemalige brandenburgische Landtagsabgeordnete und seine Frau vorerst ein trostloses Dasein auf einer 11 Meter langen, gut ausgestatteten Yacht in der Karibik fristen. Ob Robert Habeck (der übrigens schon selbst zu Gast an Bord der Yacht war – ein gesegnetes Schiff!) schon beim Auswärtigen Amt um eine humanitäre Intervention gebeten hat, ist nicht bekannt – wir von Apollo können nur unser tief empfundenes Mitgefühl für die grünen Helden ausdrücken, die standhaft in der Karibiksonne ausharren. 

2 Antworten

  1. Deborah sagt:

    Schade, dass das Land nicht so viel über die Helden der Karibik erfahren kann. Das gehört in die Tagesschau. Trotzdem werden die Deppen weiterhin die Grünen wählen. Die Grünen und ihre Wähler sind der gleiche Sumpf.

  2. Heiner sagt:

    Mir fehlt bei dem Beitrag der Hinweis auf ein Spendenkonto für die gebeutelten Seefahrer. 🙂