Sexismusvorwürfe gegen Tv total – Die scharfen Bienen in der FDP

Von Sarah Victoria | Hurra hurra, der Sexismus ist wieder da! TV total ist zurück und sorgt schon für einen Eklat. Die Suche nach der „schärfsten Biene im Bundestag“ zieht noch immer Empörung nach sich.  Mit der Suche nach der „schärfsten Biene im neuen Bundestag“ erlaubte sich TV total doch glatt einen Sexismus-Eklat. Als hätte die Redaktion damit gerechnet, spricht Moderator Sebastian Pufpaff bereits in der Sendung einen Disclaimer aus: „Vorsicht, das ist nicht sexistisch was wir machen, das ist Service.“.

Zum Hintergrund: In der ersten Folge nach sechs Jahren Sendepause hatte der neue Moderator von TV total, Sebastian Pufpaff,  den Linken-Politiker Gregor Gysi als Interviewpartner zu Gast. Um das Ganze unterhaltsamer zu gestalten, musste sich Gysi in verschiedenen Partyspielen beweisen. Wurde das Spiel gewonnen, stellte Pufpaff eine faire Frage, verlor er jedoch, folgte eine harte Frage. Eine dieser harten Fragen lautete: „Wer ist die schärfste Biene im neuen Bundestag?“ Gysis Antwort folgte ohne Zögern: „Die kenne ich schon, das ist eine in der FDP.“ Genauere Hinweise hielt er sich jedoch vor. Die Recherche übernahmen dann sowohl die Redaktion, als auch die Zuschauerschaft selbst. Sie waren sogar so fleißig, dass die Server der Partei-Website einstürzten, wie Pufpaff in der folgenden Sendung verkündete.

Zu den auserwählten Bienen zählten zwei FDP-Politikerinnen, Nicole Bauer und Ria Schröder, von denen jeweils Bilder eingeblendet wurden. Zudem kommentierte Pufpaff einen kurzen  Zusammenschnitt von Nicole Bauers Versprecher im Bundestag folgendermaßen : „Naja, sie spricht noch ein bisschen wie die Datenleitung der FDP.“

Die Reaktionen ließen natürlich nicht lange auf sich warten. Doch statt dankbar für die generierte Aufmerksamkeit zu sein, sie mit politischem Geschick umzulenken (man denke zum Beispiel an die verpasste Möglichkeit, auf das Bienensterben oder die verbesserte Serverleistung aufmerksam zu machen) folgte Empörung. Die Bundesvorsitzende der Jungen Liberalen, Franziska Brandmann, zeigte sich  fassungslos und forderte die sofortige Entschuldigung vom Sender.

„Ich fordere @TVtotal und @ProSieben zu einer aufrichtigen und angemessenen Entschuldigung in der nächsten Sendung auf und werde prüfen, wo beschwerde eingelegt werden kann. Was für ein Bild hinterlässt so eine Sendung bei Frauen, die überlegen, sich politisch zu engagieren?“

Auf Anfrage des Spiegels äußerte sich der Sendesprecher Christoph Körfer. Die Aussagen müssen im satirischen Kontext gesehen werden. TV total habe das gemacht, wozu Satire da sei: Ein Thema satirisch zuzuspitzen, so dass es polarisiert. In einem Interview mit t-online beschwerte sich Franziska Brandmann trotzdem über die unterschiedlichen Maßstäbe, die gerade für Frauen in der Politik gelten.

Auch Nicole Bauers Server schien nicht zusammengebrochen zu sein, sie äußerte sich in einem Statement auf Twitter: 
„Die Selbstverständlichkeit, mit der Frauen (und hier insb. Politikerinnen) primär nach ihrem Äußeren beurteilt und gedemütigt werden, ist fürchterlich und frustrierend! Ob es Männern gleichermaßen ergeht?“ 

Doch die Empörung offenbart vor allem die eigene Doppelmoral. Und zwar nicht nur, weil einfach davon ausgegangen wird, dass es sich bei einer „scharfen Biene“ zwangsläufig um eine Frau handeln muss. Immerhin gibt es noch keinen empirischen Nachweis darüber, ob sich Bienen überhaupt mit dem weiblichen Geschlecht identifizieren.

Schlimmer noch: Am Ende des Segments stellt Sebastian Pufpaff fest, dass es für ihn nur eine ultimative „scharfe Biene“ im Bundestag gäbe und blendet ein Bild von Christian Lindner ein. Christian Lindner ist meines Wissens nach keine Frau. Der Vorwurf, nur Frauen würden in besonderer Weise auf ihr Äußeres reduziert werden, ist dadurch hinfällig. Gerade vor dem Hintergrund, dass zur selben Zeit Christian Drosten zum zweiten Mal in Folge vom Playboy zum Mann des Jahres gewählt wurde – ein Magazin, das Menschen bekanntlich nicht auf ihre Äußerlichkeiten reduziert. Die Tatsache, dass daraufhin keine Empörungswelle ausbrach, spricht für sich.

1 Antwort

  1. Claudia Mahlmann sagt:

    Ich bin zwar keine Oma, aber konnte diejenige alte Dame, die motorradfahrend im Hühnerstall als Umweltsau bezichtig wurde, eine Entschuldigung fordern, hat sie eine bekommen? Im Gegenteil! Satire, Commedy etc ist es immer nur dann, wenn es die Richtigen machen…