„Reparationen“ für Afro-Amerikaner: Die Demokraten bleiben auf historischer Linie