Proteste bei Kopftuchausstellung – Schwestern wo bleibt ihr?

3 Antworten

  1. Carl sagt:

    Zitat „In den islamischen Ländern, in denen es Pflicht ist sich als Frau zu verhüllen, setzten sich alle Frauen gemeinsam dafür ein, den Hidschab zu bekämpfen,[…]“
    Das kann ich einfach nicht glauben und wie wolltet Ihr das wissen?

  2. DasLinkeParadox sagt:

    Es gibt diese Nabelschau-Feministinnen und es gibt echte Frauenrechtlerinnen. Eine halbwegs löbliche Ausnahme ist terre des femmes und hin und wieder Frau Schwartzers Emma, Der Rest dieser Post-Eministinnen ist nicht nur unsolidarische sondern hochgradig frauenfeindlich. Wie kann man seinen muslimischen Schwestern derartiges massenhaft, systemisches Leid zumuten, ja es sogar aktiv befueren? Wqas für ein erämliches Heuchlerinnnen-Kabinett.
    Ubrihgens: Die ersten Opfer des Islam sind die Muslime selbst! Frag mal nach, in den überfüllten Frauenhäusern was die Abertausende Zwangs-Muslimas dort vom Islam so halten, oder frag nen schwulen Moslem, wie akzeptiert er sich fühlt, oder einfach den ECHT liberalen muslimischen Gemüsehändler wie seine Familie neurding unter dem immer „frommer“ werden Anhängern der Friedens-Religion zu leiden hat! — und überhaupt ihr Guten und Engagierten, tut doch mal selbst was für die Integration und verteilt nächsten Freitag in der nächsten Moschee ein paar eurer schicken Gender-Broschüren!

  3. nordseeschwalbe sagt:

    Klasse Artikel! „Holt Eure Häkelmützen raus“ – köstlich…!
    Aber im Ernst, das macht mich so wütend, dass diesen Sch… Feministen echte Misshandlungen von Frauen komplett egal sind, wenn sie im Namen des Islam stattfinden. So dumm, verlogen und feige ist das, dass einem die Worte fehlen.