Nach der Wahl ist nicht vor der Wahl: Jetzt geht es gegen Biden