Musikerin wird von Fridays for Future-Demo ausgeladen – wegen ihrer Haare

4 Antworten

  1. Katharina sagt:

    Normalerweise haben ja junge Menschen noch ein gutes Gefühl für Peinliches und Lächerliches – wie Sie das z. B. haben. Des FFF -Zombies geht das naturgemäß völlig ab. Schöner Artikel, der Spaß macht!

  2. Karina sagt:

    Danke für diesen Artikel! In was für einer absurden Welt wir doch leben…

  3. Ursula Singh sagt:

    Ich bin eine alte, weiße Frau. Ich habe vor rund 60 Jahren alleine die Welt bereist, als es noch kaum Massentourismus gab. Ich wollte wissen, wie die Menschen in andern Weltgegenden denken, wie sie leben. Ich habe das „Anderssein“ respektiert und war fasziniert ob vielen Bräuchen, Kleidern, Gewohnheiten. Wenn ich heute aus reinem Interesse jemanden frage, woher er oder sie kommt, bin ich bereits Rassist. Darum Frau Green, danke ich Ihnen für Ihre guten Artikel! Es stimmt mich schon etwas optimistisch, dass es auch junge Menschen gibt wie Sie.

  4. Thomas Behrendt sagt:

    Es ist schon ein paar Jahre her, dass mir auf der Straße ein blonder und blauäugiger junger Mann mit sehr auffälligen Dreadlocks entgegen kam. Neben mir eine junge Mutter mit ihrer kleinen Tochter an der Hand. Prustet die Kleine zum Entsetzen ihrer Mutter lauthals los: „Guck mal Mami: ein weißer Neger!“
    Kinder (und ganz alte Leute) sagen oft als Einzige die Wahrheit. Liebe Frau Green, lassen Sie sich bitte auch weiterhin nicht den Mund verbieten und schreiben weiter so anregende Texte.