Kulturkampf in Jerusalem: Stadt des Friedens? Von wegen!

1 Antwort

  1. Anna Fuchs sagt:

    Ja, in Jerusalem ist ein Gespräch mit Gott ein Ortsgespräch, wie Henryk M. Broder so schön sagte.
    Neben orthodoxen Juden und Muslimen sind auch Christen, die in der Grabeskirche irgendwelche Reliquien küssen, nicht zu vergessen. Ein Irrenhaus – aber ein sehr schönes.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.