Joe Biden und die #BelieveAllWomen-Doppelmoral der Demokraten

3 Antworten

  1. Thomas sagt:

    die Mutter von Reade ist 2016 verstorben

    ist das echt dein Ernst ? Da ruft eine Frau anonym ohne Namen und Wohnort bei Larry King an. Ich habe in den 90ern in den USA verwandte gehabt und so vorwürfe gegen Senatoren und Politiker waren auch damals an der Tagesordnung auch bei Larry king und co. Es gibt keinerlei beweise

    und auch DONALD TRUMP hat fairerweise gesagt, dass er das mit den vorwürfen kenne und er auch schon Opfer gewesen sei von diesen Vorurteilen und dass er sich nicht zu den Anschuldigungen gegen Biden äußern könne

    Und diese Frau Reade ist eindeutig eine Lügnerin. Sie hat in der Megyn Kelly Interview-show auch abgelehnt einen Lügendetektortest zu machen. Ganz nervös meinte sie dort, dass nicht sie sondern er sich äußern müsse

  2. Dr. Götze sagt:

    Super recherchiert, belegt und rübergebracht! Kompliment, Sebastian Thormann!

  3. Marc Greiner sagt:

    Das ist nicht überraschend, werden doch alle “Vorwürfe” und “Beschuldigungen” – nicht nur sexueller Art, sondern auch im Umweltschutz, Wirtschaft usw. – von den Linken nur mit einem Grund vorgebracht: Die Gegenseite zu Fall zu bringen, bzw. die linke Herrschaft zu sichern. Es hat mit Idealismus, Gutsein, Gerechtigkeitsinn oder so nichts zu tun. Das glauben nur die dummen Mitläufer.
    Vladimir Bukowski hat in seinem Buch “Abrechnung mit Moskau” es genau auf den Punkt gebracht: “Werfe der Gegenseite das vor, dass was du gemacht hast, gerade machst oder noch machen wirst.” Es wirkt noch immer. Leider. Und die Medien spielen mit.