Jetzt bestätigt auch ARD-Korrespondent: Bedenken bei US-Briefwahl berechtigt

2 Antworten

  1. David S sagt:

    Das habe ich Herrn Niemann geantwortet:
    Das ist aber (bis auf die verstorbene Person) vollkommen richtig. Sie dürfen nicht wählen, weil Sie kein amerik. Staatsbürger sind (nehme ich an). Ein ins Ausland verzogener Staatsbürger darf wählen und zwar mit seiner letzten amerik. Adresse. Mache ich genauso.
    Wobei es von Staat zu Staat unterschiedlich ist. Ich erhalte mein Absentee ballot per email (konnte aber ankreuzen wie und wohin ich es haben möchte).

  2. Max Media sagt:

    Danke für diesen Artikel.
    Eine Wahrheit die in den deutschen Medien nicht vorkommen darf, da ja ansonsten der böse, böse
    blonde Mann aus Amerika Recht gehabt hätte.