Grüne Berlin: 3 Gramm Schnee trotz Klimawandel

3 Antworten

  1. moneypenny sagt:

    Gesetzesverteter, die sich für Drogenkonsum aussprechen und den Dealern ihr Handwerk erleichtern wollen… Das erinnert mich irgendwie an diese Western, in denen die Sheriffs mit den Banditen gemeinsame Sache machten…
    Nur: der coole Typ, der in dieses verdammte Kaff reitet und aufräumt, ist leider weit und breit nicht in Sicht….

  2. jonas sagt:

    Die Wirklichkeit toppt jede Satire. Da kommt auch Böhmi nicht gegen an

  3. dasLinkeParadox sagt:

    Zur Freiheit gehört auch das Recht auf Selbstzerstörung.
    Abgesehen davon: Man kann den „Kampf gegen Drogen“ via Aufklärung führen, aber via polizeilicher Restriktionen bringt das partout nix, es verschleudert Unsummen, macht Clans und andere OK stark, sorgt für Beschaffungskriminalität und mehr Drogentote durch dubios gestrecktes Zeux. Mit einer liberalen Drogenpolitik würden wir Gelder einsparen, könnten im Gegenteil Gelder einnehmen und so die KK unterstützen, denn auch mit liberaler Drogenpolitk wird es drogenbedingte KK- und Reha Aufenthalte geben. Aber einen Großteil der Zusatz-Probleme die erst durch Illegalität entstehen, würden entfallen.
    Sehr selten, aber manchmal eben doch haben auch die Grünen Recht!