Drogen, Dealer, Geisteskranke: Mein Leben am Görlitzer Park

5 Antworten

  1. Olaf sagt:

    Vermutlich leben Sie dort aus finanziellen Gründen aber dennoch würde ich an Ihrer Stelle versuchen wo anders eine Wohnung zu finden. Es wird wohl nicht besser werden. Und speziell Berlin tickt “Grün”. Da muß noch viel passieren bis sich etwas grundlegend ändert.

  2. Max sagt:

    Ich bin von 30 Jahren am Kotti aufgewachsen. Ich hab da im Haus beim Reisebüro gelebt. Es war damals schon eine Katastrophe. Überall Kriminelle, Junkies und Schläger. Im Winter, wenn wir Holz aus dem Keller zum Heizen holen musste, musste ich erst mit einem Besen die Heroinjunkies im Keller zur Seite schieben. Abends konnte man nicht in gewisse Ecken außer man war gangzugehörig oder Libanese aus einem Clan. Ich hätte damals nie gedacht, dass es dort noch schlimmer werden könnte, seit 2015 weiß ich es (das sage ich als Halbtürke! !!

  3. Marcel Arndt sagt:

    Liebe Frau Schwarz,
    das hört sich gar nicht lustig an. Bleiben Sie trotzdem ein fröhlicher Mensch (auch wenn’s schwer fällt).
    Und lassen Sie sich nicht unter kriegen.
    Alles Gute,
    Marcel Arndt

  4. Michael Paris sagt:

    Warum lebst du da Pauline? – fragt mein Bruder

  1. 16. September 2021

    […] Drogen, Dealer, Geisteskranke: Mein Leben am Görlitzer Park — Apollo News […]