Die Wahlplakate – eine Stilkritik

3 Antworten

  1. Karina S. sagt:

    Dieser Artikel war wirklich eine Freude! Die Fotos der alten Gurke haben ihren Job getan, keine Sorge!

  2. Olaf sagt:

    Danke für den humoristischen Blick auf die Wahlwerbung der Parteien. Allerdings glaube ich trotz allem hat diese Werbung einen kleinen Einfluß auf die Wahlentscheidungen. Die meisten Menschen lesen keine Partei- oder Wahlprogramme und beschäftigen sich auch sonst nicht tiefer mit dem Thema. Sie bekommen ihre Informationen hauptsächlich passiv über Medien (klassisch Fernsehen oder Zeitung, heute auch Soziale Medien). Die wenigsten werden Wahlkampfveranstaltungen besuchen oder Wahlstände der Parteien. Daher ist es durchaus möglich das diese (wenn sie unentschlossen sind) durch ein besonders sympathisches Foto eines Kandidaten oder Kandidatin beeinflusst werden. Die Parolen darauf sind meist nichtssagend.

  3. penny sagt:

    Sehr unterhaltsam! Ich vermisse aber das SPD-Plakat mit den Bierflaschen drauf und dem Slogan „Wegbier für alle“, das ich erst für Satire hielt, aber wohl ernst gemeint ist… Na dann Prost!