Blau-Grün für Thüringen, Hoffnung für Deutschland

Von Max Roland | Die Landtagswahl in Thüringen wird eine schwierige Wahl – aufgrund der wahrscheinlichen Konstellation im Landtag wird eine Regierungsbildung ein ganzes Stück Arbeit – dachte man. Aber jetzt ergibt sich eine historische Chance für das ostdeutsche Bundesland: Ich wette auf eine Koalition zwischen der AfD und den Grünen.

Ja, ich glaube, Björn Höcke wird seinen Grünen Daumen entdecken. Anlass zu diesen Spekulationen bietet ein Tweet des Pressesprechers der AfD Thüringen, Torben Braga. Der schrieb:

Nun ist die Frage: Spricht Braga für sich selbst oder für seinen Landesverband? Zumindest kriegt er auf Twitter viel Zuspruch. Wenn das ein Indikator für die Haltung der thüringischen AfD ist, dann lautet das Motto von Björn Höcke ab sofort: Umweltschutz ist Heimatschutz! Und da bieten sich die Grünen doch als hervorragender Partner an. Vielleicht kehrt „KGE“ (ich weiß leider nicht, wie man Katrins nervigen Doppelnamen schreibt) sogar für so eine Koalition in ihr Bundesland zurück und geht ins Landeskabinett – das gibt Anlass zur Hoffnung. Hoffnung für alle, die die Bundespolitik eigentlich verfolgen wollen, sich von dieser Frau aber echt massiv gestört fühlen. Ich zum Beispiel leider an einer Kirchentags-Trulla-Allergie und kann deswegen schon lange nicht mehr Bundestagsdebatten verfolgen – immer, wenn die Katrin auftritt, verfalle ich in einen Zustand, den die Medizin als Lachkotzen beschreiben würde.

Moment – was, wenn das alles ein genialer Plan der AfD ist, um Deutschland zu retten? Am Ende ist das alles eine Finte – man will eigentlich nur die Göring-Meckert (hieß sie so?) aus dem Bundestag rausholen und so dem hohen Haus und der Bundespolitik die Präsenz dieser Frau ersparen. Dem habe ich nichts hinzuzufügen – Danke Torben Braga, danke AfD!