Apokalyptische Nachrichten: Buhrow droht mit ARD-Programmkürzungen

1 Antwort

  1. Tim sagt:

    Toller Artikel, es ist schon erstaunlich, wie viele Ältere noch immer nicht begreifen, dass Frau Miosgas hochgezogene Augenbraue kein Argument (und schon gar kein gutes) ist. Es ist eine Frechheit, dass man mit der Zwangsgebühr einseitige zusammengeschnittene Politikberichterstattung („good people on both sides“…. guck er ist ein Nazi!) absurde „Unterhaltungssendungen“ (der Fiessling ist immer der Unternehmer in seiner Villa und zu Unrecht verdächtigt wird die rollstuhlfahrende Lesbe im Körper eines Mannes) und natürlich finanziert man 18×11 Typen deren einzige beiden herrausragenden Fähigkeiten darin bestehen ohne den geringsten Köperkontakt dramatisch auf den Rasen zu kullern und herumzuheulen …. oder eben von hinten in die Haxen zu treten wenn der Schiedsrichter weit genug weg ist.
    Wenn die Nachrichten mal wieder nur Fakten berichten würden („In xyz ist eine Bombe explodiert, x Tote y Verletzte – abgeworfen/gezündet von xyz“) … dann müsste der ÖRR auch nur 50Cent im Monat kosten (denn die ganzen „Framer“ die Tag und Nacht nachdenken um uns erklären zu können weshalb die Palästinenser ihre Raketenangriffe von Schul- und Kindergartendächern starten ‚müssen‘ und weshalb Sie Ambulanzen als Waffen- und Terroristentransporter nutzen … aber dennoch „die Guten“ sind…..diese „großen Denker“ müssten wir dann nicht mehr bezahlen!