AKK-Mobbing bei JU-Deutschlandtag

4 Antworten

  1. nordseeschwalbe sagt:

    Die JU als Widerstandszelle, die die Macht von Merkel Und ihresgleichen brechen wird? Schön, wär’s, allein mir fehlt der Glaube…

  2. Thomas Jacobs sagt:

    Mehr JU und Friedrich Merz in der CDU statt AKK und Merkel! Dann könnte man u. U. auch wieder CDU wählen, statt sein Gewissen damit zu martern, wen man bei anstehenden Wahlen (nicht) wählen sollte!

  3. Andrés Ramos sagt:

    Alles richtig und ich hege große Hoffnungen in diese Entwicklung. Aber ich würde nicht zu früh jubeln, denn es hat sich gezeigt, dass sich die Führungselite auch mit schwindenden Mehrheiten an ihren Stühlen festkrallt. Solange sie mit ihrer schieren Macht weiter regieren können, pfeifen sie auf die Mehrheit.

  4. J. Großheim sagt:

    AKK, das Ziehkind von Angela, soll ihre Nachfolgerin werden. Aber die Position einer BK wird die Dame nicht ausfüllen, sowenig wie die derzeitige Darstellerin dem Posten Gewicht gegeben hat. Dank der medialen Unterstützung durch ARD/ZDF und den Parteien im Modus einer Nationalen Front 2.0 im Bundestag fiel das nicht weiter auf. Erst nach der Grenzöffnung 2015 für die „ Flüchtlinge“
    wachten viele Bürger auf. Diese Politik hat aber mit liberal nichts zu tun.