50 Jahre Mondlandung: Der Zenit der Menschheit

8 Antworten

  1. DJ_rainbow sagt:

    Kleine Anmerkung: Das Apollo-Programm der USA basierte auf deutscher Raketentechnik und deutschem Sachverstand, Wernher von Braun u. v. a. m. Ohne diese Kriegsbeute wüssten die Amis heute noch nicht, dass man zum Mond fliegen kann. 😉

    Sogar Lügipedia kennt übrigens “Operation Paperclip”.

  2. Rosa Palatina sagt:

    Liebe Apollo- Crew, eure Technikbegeisterung ist ebenso ansteckend wie euer Fortschrittsoptimismus. Man spürt regelrecht die Freiheit um die Nase wehen und kriegt wieder Luft inmitten des grün-roten Miefs.

  3. Hjalmar Kreutzer sagt:

    Bei aller Begeisterung für die Mondlandung und Zustimmung dazu: DER Höhepunkt der Menschheitsgeschichte, danach kam nichts besseres mehr? Was ist mit dem Mauerfall, der Befreiung Osteuropas vom Kommunismus? Entwicklung der Computertomographie, der Gentechnologie, des Internet u.v.a.? Ich kann mir unabhängig von der Marsmission durchaus irdische Ziele vorstellen, von der Gentechnik zur Gentherapie, innovative und trotzdem stabile Erzeugung von Elektroenergie, innovative Antriebstechnik u.v.m. EINE Sternstunde der Menschheit (Stefan Zweig) war die Mondlandung auf jeden Fall.

  4. moneypenny sagt:

    Ja, was für ein Ereignis, das die Menschen überall auf der Welt gespannt verfolgten! Man bekommt heute noch Gänsehaut, wenn man die Aufnahmen sieht….
    Ihr habt Euch jedenfalls den richtigen Namen für Euren Blog ausgesucht. Weiter so, Jungs und Mädels von Apollo-News 🗽🚀

  5. karlchen sagt:

    Schöne Idee mit der Sonder-Aufmachung und toller Artikel!
    Ja, und auf zum Mars!
    Wenn Trump das schafft, hätte er es wirklich allen gezeigt…!

  1. 21. Juli 2019

    […] • Weiterlesen • […]