Taiwan führt Ehe für alle ein

Von LUCY | Am Freitag hat das taiwanische Parlament auf Druck des Obersten Gerichts die Ehe für Alle beschlossen. Somit ist Taiwan das erste asiatische Land, welches eine Homo-Ehe erlaubt.

 Das taiwanische Parlament öffnet damit nach langer Diskussion und viel Widerstand konservativer Gruppen die Ehe auch für gleichgeschlechtliche Paare. Mit dem beschlossenen Gesetz sollen homosexuelle Paare etwa bei Versicherungen und dem Sorgerecht für Kinder anderen Ehen gleichgestellt werden. Zunächst sollen diese einen „dauerhaften exklusiven Bund eingehen können“ und später eine Eintragung als Ehe beantragen können.

Diese Entscheidung hat jedoch eine lange Vorgeschichte: Seit den 90er Jahren nahm sich die heute regierende Fortschrittspartei dem Thema an – und seitdem wuchs die Akzeptanz in der taiwanischen Gesellschaft immer weiter. Generell gilt Taiwan heutzutage als eines der tolerantesten Länder in Asien, was Homosexuelle angeht. Vor zwei Jahren nun verkündete das Oberste Gericht, dass es verfassungswidrig sei, gleichgeschlechtliche Paare von der Ehe auszuschließen und gab dem Parlament ein Zeitlimit von zwei Jahren, um ein entsprechendes Gesetz zu beschließen.

Trotz der großen Akzeptanz in der Gesellschaft stieß die Homo-Ehe in der Vergangenheit immer wieder auf Widerstand. Konservative Gruppen versuchten in den letzten Monaten immer wieder, die Reform zu verhindern. Argumentationsgrundlage war ein Referendum im November, in welchem sich die Mehrheit der Abstimmenden gegen eine gleichgeschlechtliche Ehe ausgesprochen hatte. Das neue Gesetz jedenfalls bezeichneten sie als „Todesstoß für die traditionellen menschlichen Beziehungen“.

Doch nicht nur die Gegner sind unzufrieden mit dem Gesetz: Das beschlossene Gesetz gilt als Kompromiss. LGBT-Aktivisten kritisieren, dass die Homo-Ehe nur über ein separates Gesetz eingeführt wird. Im Bürgerlichen Gesetzbuch Taiwans (die Namensähnlichkeit kommt daher, dass das taiwanesische BGB dem deutschen nachempfunden ist) wird die Ehe weiterhin als Verbindung zwischen Mann und Frau definiert.

Mit der Öffnung der Ehe für gleichgeschlechtliche Paare zeigt Taiwan jedoch, dass es anderen asiatischen Ländern weit voraus ist. Vor allem in islamischen Ländern haben es Homosexuelle schwer. Vor kurzem noch verschärfte das Sultanat Brunei seine Strafgesetze. Homosexuellen droht hier die Steinigung, da sich das Gesetz auf die Scharia beruft.

1 Antwort

  1. 18. Mai 2019

    […] • Weiterlesen • […]