Warum der Nanny-Staat nicht sozial ist

1 Antwort

  1. le chaim sagt:

    Ja, der Sozialstaat ist nicht sozial, und soziale Gerechtigkeit ist keine Gerechtigkeit – daher hat F. A. Hayek das Wort „sozial“ als „das Wiesel-Wort par excellence“ bezeichnet, da es die Bedeutung aus den ihm nachgestellten Substantiven saugt wie ein Wiesel das Innere aus einem Ei, ohne Spuren zu hinterlassen…
    Aber: „Nanny“-Staat ist doch, wie der Name schon sagt, eben nicht „Vater“ Staat, der auf Verantwortung und Freiwilligkeit beruht, sondern verspricht Versorgung und Bemutterung statt Anforderungen und Gesetze, die ja gerade nicht jeder nach Gutdünken auslegen kann. Eine auf „gewaltlosen Prinzipien basierende Gesellschaft der Kooperation“ ist eine schöne Utopie – ohne Gesetze und Instanzen mit Autorität, diese auch durchzusetzen, würde meiner Meinung nach nicht mal der Straßenverkehr funktionieren.
    Also bitte nicht den Rechtsstaat abschaffen – wohl aber die tägliche Rechtsbeugung durch unsere Ober-Nanny und deren willfährige Mamasöhnchen!