Saudi-Arabien macht Iran offiziell für den Angriff auf Öleinrichtungen verantwortlich

Urheber: Navy Mass Communication Specialist 1st Class Kathryn E. Holm


Von Sebastian Thormann | Saudi-Arabien hat den Iran direkt für die Attacke auf Öleinrichtungen im Land verantwortlich gemacht.

In einer Pressekonferenz teilte das saudische Verteidigungsministerium mit, dass bei dem Angriff 25 Drohnen und Marschflugkörper eingesetzt wurden (davon 18 Drohnen und 7 Raketen). Saudi-Arabien geht davon aus, dass das iranische Regime hinter dem Angriff steckt und dass die Marschflugkörper aus dem Norden – also nicht aus dem Jemen – kamen.

Unter Berufung auf US-Regierungskreise berichtete CBS News gestern, dass diese aus dem Süd-Iran am Nordende des Persischen Golfes abgefeuert wurden. Dies zeigt wohl u.a. eine Auswertung der Radaraufnahmen. Die saudischen Luftverteidigungssysteme die Richtung Süden, also Richtung Jemen, ausgerichtet sind, waren demnach nicht fähig die Attacke abzuwehren.